Versicherungen
24. Oktober 2012

Ergo verliert ALM-Experten

Der langjährige Geschäftsleiter im Portfolio Management der Ergo, Arnd Münker, hat die in Düsseldorf ansässige Versicherungsgruppe in Richtung Österreich verlassen.

Seit 1. Oktober agiert Münker (45) als Sprecher der Geschäftsführung der Uniqa Finanz-Service GmbH. Der gebürtige Solinger hat nunmehr die Leitung des Group Asset Management der Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Wien inne und trägt die Verantwortung für die Anlagestrategie der Uniqa-Gruppe.
Sein Fokus liegt künftig darauf, die verbindlichkeitsgetriebenen Anlagestrategien des Versicherers zu forcieren und die Investmentprozesse auf die Anforderungen von Solvency II auszurichten. Die Geschäftsführung der Uniqa Finanz-Service besteht aus drei Mitgliedern. Neben Münker sind dies Andreas Bertl und Franz Hagmann.
Münker ist seit geraumer Zeit im internationalen Asset Management tätig. Nach Stationen bei Banken und Versicherungen, wo er als Head of Portfolio and Fund Management tätig war, wechselte Münker 2003 zur Ergo. Dort hatte er in den vergangenen Jahren als Head of Strategic Asset Allocation/Asset Liability Management die Verantwortung für die Planung und Gestaltung von verbindlichkeitsgetriebenen Anlagestrategien.
Bei der Ergo wollte man sich zu der Personalie und einem möglichen Nachfolger Münkers nicht äußern. Zur Begründung hieß es, Personalien unterhalb der Vorstandsebene würden grundsätzlich nicht kommentiert.
portfolio institutionell newsflash 24.10.2012/tbü

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.