Mit Green Bonds gegen Klimawandel

Seit mehr als zehn Jahren ist AP2 ein aktiver Investor in grüne Anleihen. Der Fonds engagiert sich für Klimafragen und hat in den letzten zehn Jahren erfolgreich Nachhaltigkeitsaspekte in festverzinsliche Wertpapiere umgesetzt. Der traditionelle Anleihenmarkt wird sich verändern, da die Anleger Transparenz hinsichtlich der Nachhaltigkeitsstrategie des Emittenten fordern und der Markt für grüne Anleihen eine Vorreiterrolle spielen wird.

Der Übergang zu einer nachhaltigeren Weltwirtschaft erfordert umfangreiche Investitionen. Mit grünen Anleihen verbinden wir globales Anleihemanagement mit unserem Engagement für den Klimawandel.
Grüne Anleihen führten eine Methodik für die Offenlegung von Erlösen und die Bündelung von Projektinvestitionen mit eindeutigem Umweltnutzen in einer Anleihe ein. Als Investor war dies eine Möglichkeit, Investitionen in grüne Finanzierungen zu lenken, in klimabezogene Projekte zu investieren und gleichzeitig eine gute Rendite zu erzielen. Grüne Anleihen waren ein wirksames Mittel zur Umsetzung und Entwicklung von Nachhaltigkeit bei unseren festverzinslichen Wertpapieren.
Es gibt immer noch einen Mangel an grünen Anleihen, und AP2 hält es für wichtig, die Marktentwicklung und das Wachstum zu unterstützen. AP2 unterstützt und beteiligt sich an der Entwicklung von Standards und Forschungsinitiativen.
Supranationale Emittenten waren das Rückgrat der Entwicklung grüner Anleihen, sowohl in Bezug auf das Emissionsvolumen als auch durch die Förderung der Entwicklung von Berichtsstandards. Mit Blick auf die Zukunft erwarten wir eine stärkere Diversifizierung des Portfolios mit mehr Emissionen von Unternehmen und Kommunen. Grüne Staatsanleihen sind ebenfalls ein Sektor, in dem wir in Zukunft mehr Emissionen erwarten. Wachstum ist wichtig, aber nicht auf Kosten von verwässerten Umweltauflagen. Vertrauen ist der Schlüssel zum Erfolg. Wir erwarten eine größere Vielfalt, da mehr Emittenten die Vorteile der Emission grüner Anleihen erkennen und die Nachhaltigkeitsstrategie und grüne Investitionen transparent sind.
Ein Beispiel unseres Green-Bond-Portfolios ist die Finanzierung der ersten Schule in Schweden, die als Passivhaus gebaut wurde. In Mosambik finanzierten wir einen Solarpark und in Indien den Ausbau einer U-Bahn-Linie. Immobilien, Renewables und Verkehr sind Schwerpunkte unseres Portfolios. In 2019 beschlossen wir, ­unseren Anteil an grünen Anleihen von einem auf drei Prozent zu erhöhen, was in absoluten Zahlen eine Milliarde Euro darstellt.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.