Social Bonds unterstützen Wohnungsbau

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) setzt bereits seit Jahrzehnten auf eine nachhaltige Unternehmensführung. Bereits 79 Prozent des Kreditportfolios der DKB zahlen auf SDGs der UN ein. Unsere Position als nachhaltigste Bank unter den Top-20 in Deutschland wollen wir künftig weiter ausbauen. Nachhaltigkeit schließt hierbei Rendite nicht aus – ganz im Gegenteil.

Ein wesentlicher Bestandteil unserer sozialen und ökologischen Refinanzierungsprogramme sind Green und Social Bonds. Green Bonds emittiert die DKB bereits seit 2016. Sie ist die erste Bank in Deutschland, die sowohl ein Green- als auch Social-Bond-Programm aufgelegt hat. Die Basis dafür bildet das Kreditportfolio der DKB im Bereich Erneuerbarer Energien – mit einem Volumen von rund zwölf Milliarden Euro ist die DKB größter Finanzierer der Energiewende in Deutschland.

Im September 2018 legte die DKB ein weiteres nachhaltiges Refinanzierungsprogramm auf: ein Social Bond Programm, dessen Volumen sich auf rund 3,4 Milliarden Euro beläuft. Auf Basis dieses Programms können wir sogenannte soziale Anleihen begeben. Ihnen liegen Darlehen aus den Bereichen soziales Wohnen, öffentliche Versorgung, Gesundheit und Pflege, Bildung und Forschung sowie Inklusion zugrunde. Die Rahmenbedingungen der beiden Programme sind im aktualisierten Green beziehungsweise Social Bond Framework definiert.

Mit dem aktuellsten Berlin Social Housing Bond hat die DKB im April 2022 erstmals einen sozial orientierten Hypothekenpfandbrief (Social Bond) für die Refinanzierung kommunaler Wohnungsgesellschaften in Berlin begeben. Dieser Bond wurde mit einem Volumen von 500 Millionen Euro bei einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Kupon von 1,625 Prozent fast fünffach überzeichnet. Unter den Investoren waren Versicherungen, Pensionskassen und weitere Asset Manager. Die zunehmend nachhaltige Ausrichtung der Finanzmärkte zeigt, dass die Nachfrage im Hinblick auf Social Bonds ungebrochen ist.

Die DKB trägt mit ihrem grün und sozial ausgerichteten Kreditportfolio dazu bei, dass die kommunalen Wohnungsunternehmen weiter investieren können und der soziale Wohnungsbau vorangetrieben wird. Vor allem die Modernisierung durch zukunftssicheres ökologisches Bauen, der Mieterschutz und der Ankauf von Wohnungsbeständen spielen bei den Investitionen eine zentrale Rolle. Der Berlin Social Housing Bond leistet zudem einen signifikanten Beitrag zu drei Sustainable Development Goals: SDG1 – Keine Armut, SDG10 – Weniger Ungleichheiten und SDG11 – Nachhaltige Städte und Gemeinden.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.