Consultants
10. Juni 2013

Ex-Feri-Partner stellen sich auf eigene Beine

Dr. Min Sun und Dr. Eberhard Weiß machen mit der neugegründeten Taunus Trust ihrem Ex-Arbeitgeber Konkurrenz. Beide waren mehr als zehn beziehungsweise 20 Jahre für Feri tätig.

Das Bad Homburger Beratungshaus Feri erweist sich abermals als Brutstätte für einen neuen Finanzdienstleister im Markt. Nachdem bereits 2003 die Ex-Feri-Mitarbeiter Rainer Buth, Uwe Rieken und Eberhard von Alten den inzwischen längst am Markt etablierten Investment-Consultant Faros gründeten, sind diesem Beispiel nun auch Dr. Min Sun und Dr. Eberhard Weiß gefolgt.
Die beiden ehemaligen Feri-Partner gründeten in diesem Jahr das Unternehmen Taunus Trust, das sich selbst als Spezialist für die strategische Asset Allocation versteht und ebenfalls in Bad Homburg ansässig ist. Als Kunden wollen Sun und Weiß vor allem institutionelle Investoren, aber auch vermögende Privatanleger ansprechen. „Wir leisten einen aktiven Beitrag, um das Gesamtvermögen langfristig zu erhalten und zu vermehren“, so Sun. „Hierzu folgen wir einem streng systematischen, wertorientierten Investmentansatz, den wir individuell an den Bedarf des Mandanten anpassen“, erklärte Weiß. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen: strategische Anlageberatung, Family-Office-Beratung, Vermögensverwaltung, Risiko-Overlay-Management und auch aktive Beteiligungsinvestments.   
Ob Taunus Trust dem Beispiel von Faros Consulting, die laut eigenen Angaben fortlaufend ein Anlagevolumen von Kunden in Höhe eines zweistelligen Milliardenwertes beraten, folgen kann und sich fest im institutionellen Markt etabliert, wird sich noch zeigen müssen. Aus dem Hause hieß es, dass das Geschäft gut angelaufen sei. Ähnliches ist aus dem Markt zu hören. So soll Taunus Trust schon erste Mandate gewonnen haben.  
portfolio institutionell newsflash 10.06.2013/kbe

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.