Pensionskassen
30. Juni 2021

EZVK bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden

Im September tritt Volker Heinke in Darmstadt an. Heinke war zuletzt für die Provinzial Rheinland tätig.

Die Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK) vermeldet den Neuzugang eines versierten Finanzprofis. Der Aufsichtsrat der EZVK hat Dr. Volker Heinke zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 52-jährige war bis 2020 Kapitalanlage- und Finanzvorstand der Provinzial Rheinland. Zuvor war er bis 2015 Vorstandsmitglied bei den LVM-Versicherungen und bis 2011 Vorstandsmitglied der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen (KZVK) sowie der Gemeinsamen Versorgungskasse für Pfarrer und Kirchenbeamte (VKPB).

Heinke wird seinen neuen Posten am 1. September 2021 antreten und dabei auch für die Finanzen und die Kapitalanlagen zuständig sein. Der heutige Vorstandsvorsitzende, Stephan Schulze Schwienhorst, wird nach drei erfolgreichen Amtsperioden im November 2021 mit 65 Jahren seine Tätigkeit für die EZVK beenden. Dem Vorstand gehört weiterhin Vanessa Baumann an.

Zufrieden äußert sich der Aufsichtsratsvorsitzende der EZVK, Heinz Thomas Striegler: „Mit der Berufung von Herrn Dr. Heinke konnte der Aufsichtsrat eine Persönlichkeit gewinnen, die fundierte Kenntnisse aus der Versicherungswirtschaft mit außergewöhnlichem Fachwissen über Finanzthemen vereint.“

Auf die neue Herausforderung freut sich Heinke: „Die EZVK ist eine der bedeutendsten Zusatzversorgungskassen in Deutschland mit einem attraktiven Kapitalanlagen-Portfolio. Ihre Geschäftstätigkeit mitzugestalten und erfolgreich weiterzuentwickeln, ist für mich eine sehr spannende Aufgabe, der ich mich mit vollem Engagement widmen werde. Sie gibt mir die Möglichkeit, meine Erfahrungen in der kirchlichen Zusatzversorgung und meine Expertise aus Versicherungswirtschaft und Wissenschaft zu verbinden.“

Die Evangelische Zusatzversorgungskasse als Anstalt des öffentlichen Rechts ist eine Einrichtung evangelischer Landeskirchen zur Durchführung der betrieblichen Altersversorgung für die Beschäftigten im kirchlichen und diakonischen Dienst. Das Kapitalanlagevermögen beträgt fast zehn Milliarden Euro. Der Sitz der EZVK ist in Darmstadt.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.