Versicherungen
30. Oktober 2019

Frank Grund: „Drei Viertel der Versicherer sind nachhaltige Investoren“

Rede des Bafin-Chefaufsehers auf deren Jahreskonferenz in Bonn. Solvency II Review wird auch Kapitalanforderungen prüfen.

Die anhhaltende Niedrigzinsphase macht deutschen Versicherern bekanntlich zu schaffen. Sie war denn auch Thema auf der Jahreskonferenz der Bafin am Dienstag in Bonn. Doch auch Positives gab es zu vermelden. So fühlen sich deutsche Versicherer in Sachen Nachhaltigkeit bei der Kapitalanlage gut aufgestellt. Dies bemerkte der Bafin-Exekutivdirektor Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht, Dr. Frank Grund, in seiner Keynote anlässlich der Jahreskonferenz der Bafin am Dienstag in Bonn und formulierte, die Versicherungswirtschaft sei in Sachen Nachhaltigkeit „ein Lichtblick“: „Wenn die Versicherer es nicht schaffen, die Auswirkungen ihres Tuns auf die Umwelt oder die nächste Generation zu bedenken, wem soll es dann gelingen?“ Die Branche leiste bereits viel für das Ziel einer nachhaltigen Kapitalanlage, indem sie werthaltig und langfristig anlege. „Natürlich weiß ich, dass der Nachhaltigkeitsbegriff ganz anders aufgeladen wird. Aber auch wenn man ihn auf die ESG-Kriterien Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung bezieht, sind knapp drei Viertel der Unternehmen nach eigener Einschätzung bereits als nachhaltiger Investor unterwegs“, so Grund.

Den EU-Aktionsplan für Sustainable Finance mit der angestrebten Taxonomie für nachhaltige Finanzprodukte bezeichnete Grund als eine gemeinsame Basis für die Definition von Umweltstandards: „Sobald sich die EU-Kommission, das Europäische Parlament und der Europäische Rat auf eine Taxonomie zur Klassifizierung nachhaltiger Tätigkeiten geeinigt haben, nähern wir uns dann auch einer gemeinsamen Basis für die Frage, welche Investitionen umweltverträglich sind.“

In seiner Rede ging Grund zudem auf das geplante Solveny II Review im Sommer 2020 ein. „Auch regulatorisch hält uns die Niedrigzinsphase in Atem – und zwar in Gestalt des Solvency-II-Reviews im Sommer 2020. Hier stehen auch die Kapitalanforderungen auf dem Prüfstand“, sagte Grund. Zurzeit wird in der Branche diskutiert, ob im Rahmen des Reviews auch die Anforderungen an die Eigenkapitalunterlegung beispielsweise für Immobilien nach Solvency II gesenkt werden sollen.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.