Investoren
8. November 2021

Führungswechsel im Deutschen Stiftungszentrum

Der Vorsitzende der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums, Erich Steinsdörfer, übergibt seinen Posten an Matthias Schmolz. Steinsdörfer geht 2023 in den Ruhestand.

Matthias Schmolz, derzeit Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ) in Essen, wird am 1. Januar 2022 Vorsitzender der DSZ-Geschäftsführung. Er übernimmt die Position von Erich Steinsdörfer, der im Februar 2023 in den Ruhestand geht.

In den verbleibenden Monaten fungiert Steinsdörfer als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung. Beide tauschen ihre Posten mit dem Ziel, eine vorausschauende Nachfolgeplanung zu ermöglichen, wie der Stifterverband mitteilt. Schmolz bleibt gleichzeitig Geschäftsführer und Kaufmännischer Leiter des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V. Das Deutsche Stiftungszentrum ist ein Tochterunternehmen des Stifterverbands.

Mitglied in zahlreichen Gremien

Steinsdörfer ist seit 35 Jahren für das DSZ tätig. Seit 2012 hat er den Vorsitz der vierköpfigen Geschäftsleitung inne. Außerdem ist der Rechtsanwalt in dieser Funktion Mitglied in zahlreichen Gremien von Stiftungen und anderen Organisationen, wie etwa dem Bundesverband Deutscher Stiftungen oder dem Bündnis für Gemeinnützigkeit.

„Wir danken Erich Steinsdörfer schon jetzt ausdrücklich für seinen langjährigen engagierten Einsatz und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm. Seine weitsichtige Entscheidung, den Wechsel in der Geschäftsführung schon frühzeitig vor seinem Ausscheiden zu initiieren, ermöglicht eine strategische Übergabe und klare Weichenstellungen“, so Professor Dr. Dr. Andreas Barner, Präsident des Stifterverbandes. „Mit Matthias Schmolz übernimmt ein sehr versierter und im Stiftungswesen erfahrener Manager die Leitung des Deutschen Stiftungszentrums. Er ist seit fast einem Jahr sehr erfolgreich für das DSZ und den Stifterverband tätig und hat bereits zahlreiche wichtige Impulse eingebracht.“

Erfahrungen als Kanzler und Geschäftsführer

Schmolz trat im Jahr 2020 in die Geschäftsführung des Deutschen Stiftungszentrums ein und wurde Kaufmännischer Leiter des Stifterverbands. Diese Position war damals neu geschaffen worden. Zuvor war er Kanzler und Geschäftsführer der Zeppelin Universität in Friedrichshafen sowie Geschäftsführer von Spiegel Online und Spiegel TV.

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen. Er berät, vernetzt und fördert in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation. Zudem ist der Stifterverband als Treuhänder für private Stiftungen tätig. Das Deutsche Stiftungszentrum (hier ein Beitrag von portfolio institutionell aus dem Jahr 2015) betreut derzeit rund 670 rechtsfähige und nicht rechtsfähige Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von mehr als 3,3 Milliarden Euro. Für die Stiftungszwecke stehen den gemeinnützigen Stiftungen im Jahr über 150 Millionen Euro zur Verfügung.

Autoren:

Schlagworte: | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.