Alternative Anlagen
19. April 2021

Gegenwind für Private Debt

Preqin: zähes Fundraising in Q1. Final Closing gelingt nur 32 Fonds, nach 53 im Vorjahresquartal.

Nach einem herausfordernden Jahr verspürt die Private-Debt-Industrie zunehmenden Gegenwind – so beschreibt der Alternatives-Spezialist Preqin die Situation im ersten Quartal 2021. Was Investoren belaste, sei die Inflation.

In den ersten drei Monaten gelang nur 32 Fonds das finale Closing und damit so wenig Fonds wie seit 2016 nicht mehr. Allerdings konnten diese Fonds 25 Milliarden Dollar an Commitments einsammeln, womit sich der Trend zu wenigeren, aber dafür größeren Closings fortsetzt. Im ersten Quartal 2020 waren es mit 53 Fonds deutlich mehr Vehikel. Diese konnten mit 27 Milliarden Dollar aber nur wenig mehr an Zusagen einsammeln.

Aktiv im Vertrieb sind im April 592 Fonds, die von Investoren 300 Milliarden Dollar einsammeln wollen. Der Wettbewerb unter den Fonds dürfte also weiter zunehmen. Etwas leichter dürften es jedoch Distressed Debt und Special Situation haben, da sich für diese Strategien mehr Investoren als früher interessieren.

Knapp eine Billion an AuM

Stand September 2020 beliefen sich die Assets under Management in Private Debt auf 976 Milliarden Dollar. Von dieser Summe entfällt mit 376 Milliarden Dollar der größte Anteil auf Direct Lending.

„Die Anlageklasse Private Debt ist zunehmend umkämpft. Mit einer Rekordzahl von Fonds auf dem Markt, die Rekordmengen an Kapital suchen, wird der Wettbewerb um die Dotierungen der Investoren hart sein“, kommentiert Preqins Private-Debt-Experte Dave Lowery. „Auch die Marktaussichten sind zunehmend unsicher. Die Aussicht auf eine steigende Inflation zwingt die Allokatoren, genau zu prüfen, wo sie in die Rentenmärkte einsteigen sollten. Die langfristige Performance wird den Managern von Private-Debt-Fonds bei ihren Fundraising-Bemühungen helfen, aber sie werden zunehmend ihre Fähigkeiten und Erfolge hervorheben müssen, um Kapital anzuziehen.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.