Pensionsfonds
11. März 2022

Golding macht das Dutzend voll

Assets erreichen Rekordwert von zwölf Milliarden Euro. Zum Wachstum trug auch der TK Pensionsfonds bei.

Golding Capital Partners ist weiter auf Wachstumskurs. Im vergangenen Jahr konnte der Alternatives-Spezialist das verwaltete Vermögen auf den Rekordwert von zwölf Milliarden Euro ausbauen. Im Jahresverlauf konnten Kapitalzusagen in Höhe von rund zwei Milliarden Euro eingeworben und Investitionen über 1,5 Milliarden Euro getätigt werden.

28 neue Investoren

Zum Wachstum trugen neben dem Ausbau bestehender Mandate laut Golding auch 28 neue Investoren bei. Das größte Einzelticket machte dabei die TK Pensionsfonds AG aus, die Golding ein Multi-Asset-Mandat übertrug. Die Techniker Krankenkasse gründete Anfang 2020 einen Pensionsfonds. Zudem schreite auch Goldings Internationalisierung voran. So habe Golding den Investorenkreis um Institutionen aus Südeuropa, Ostasien und Südamerika erweitert. Im laufenden Jahr will Golding vor allem in der Schweiz, in Italien und den nordischen Ländern die Kundenbeziehungen ausbauen. Für 2022 peilt Golding einen weiteren Ausbau der Assets under Management in mindestens ähnlicher Größenordnung an.

„Unsere institutionellen Anleger goutieren die Ausweitung unserer Produktpalette um spezialisierte Co-Investment-, Secondaries- sowie Impact-Lösungen. Investoren spiegeln uns darüber hinaus, dass der stete Ausbau unseres Institutional-Clients-Teams, nicht zuletzt durch die neue Niederlassung in der Schweiz, der richtige Weg ist. Die enge, persönliche Betreuung unserer Investoren und unser weiteres Wachstum beim verwalteten Vermögen werden auch in Zukunft Hand in Hand gehen“, kommentiert Hubertus Theile-Ochel, Geschäftsführer von Golding Capital Partners. Zur vergrößerten Produktpalette zählen ein Impact-Fonds, dessen First Closing für Jahresmitte vorgesehen ist, und ein rein auf die Energiewende fokussierter Fonds. Letzterer soll im Laufe des Jahres folgen.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.