Pension Management
7. April 2022

Heribert Karch gründet Beratungsfirma

Nach seinem Abschied beim Versorgungswerk Metallrente ist Heribert Karch weiterhin in Sachen bAV unterwegs. Laut einem Medienbericht hat er ein Beratungsunternehmen gegründet.

Der langjährige Geschäftsführer der Versorgungswerks „Metallrente“, Heribert Karch, hat sich (wie berichtet) am Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Doch sein Steckenpferd, die betriebliche Altersversorgung, beschäftigt den inzwischen 68-Jährigen auch heute noch.

Laut einem Bericht des Informationsdienstes IPE hat der Betriebsrentenspezialist sein eigenes Beratungsunternehmen gegründet, die Heribert Karch Consult. Er werde in Zukunft nicht mehr rundum aktiv sein auf dem Markt der betrieblichen Altersversorgung, meldet IPE. Stattdessen werde er nur noch für seine „alte Heimat“ Metallrente, für Vorträge und Moderationen von Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

20 Jahre Metallrente

Die Metallrente wurde 2001 als Versorgungswerk der Metall- und Elektroindustrie mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Beschäftigten bestmöglich dabei zu unterstützen, Versorgungslücken im Alter, bei Invalidität und beim Hinterbliebenenschutz zu schließen. Heribert Karch begleitete das Versorgungswerk von Anfang an und über insgesamt 20 Jahre hinweg. Daneben hatte er bis 2019 den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung inne.

In jüngster Zeit arbeitet Karch an der Finalisierung seines Beitrags zur 5. Jahresstudie zum Finanzverhalten von Jugendlichen, die von Metallrente herausgegeben wird. „Es ist die letzte Studie, die ich gemeinsam mit zwei Professoren herausgebe. Die Studie kommt Anfang Mai auf den Markt. Die Ergebnisse sind wirklich sehr aufregend“, so Karch gegenüber IPE.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.