Alternative Anlagen
6. Dezember 2019

Infrastrukturinvestoren vertrauen AGI und Blackrock

Allianz-Tochter schließt Fonds bei 860 Millionen Euro. Blackrock sammelt in erster Runde eine Milliarde Dollar ein.

Funding-Erfolge für Infrastrukturfonds von Allianz Global Investors und Blackrock: Nach nur neun Monaten konnte Allianz Global Investors die Einwerbung von Investorengeldern für den Allianz European Infrastructure Fund (AEIF) abschließen. Die Nachfrage institutioneller Investoren aus ganz Europa für den von Allianz Capital Partners (ACP) verwalteten AEIF übertraf die ursprünglichen Erwartungen deutlich. Das Gesamtvolumen erreichte schließlich 860 Millionen Euro, das in Eigenkapitalinvestitionen in europäische Infrastrukturprojekte fließen wird.

Wegen der starken Nachfrage wurde das Zielvolumen des Fonds zunächst von 500 auf 750 Millionen Euro angehoben. Im September erreichte der AEIF sein erstes Closing bei über 600 Millionen Euro und übertraf auch die neue Zielmarke im finalen Closing im November mit 860 Millionen Euro. Der Fonds war stark überzeichnet.

Durch den AEIF können institutionelle Anleger erstmals gemeinsam mit der Allianz im Rahmen eines mehrere Milliarden Euro großen Programmes Eigenkapital in europäische Infrastrukturprojekte investieren. Als erstes Investment hält der AIEF an der Seite der Allianz einen Anteil an Elenia, Finnlands zweitgrößtem Stromnetzbetreiber.

Künftige Transaktionen in Europa werden gemeinsam vom AEIF und den Allianz Gesellschaften getätigt, die mindestens 50 Prozent des Kapitals zur Verfügung stellen werden, um somit einen starken Gleichklang der Interessen zu erreichen. Der Investitionsschwerpunkt wird auf Energie-, Transport- und Kommunikationsinfrastruktur, die wesentliche Dienste für die Öffentlichkeit erbringt, liegen.

„Die erfolgreiche Auflegung spiegelt das Vertrauen unserer Kunden in die Allianz und unser Team wider. Wir freuen uns sehr über das positive Feedback aus dem Markt, dass die Entwicklung unseres Kundenangebots im Bereich Infrastruktur Equity beschleunigen wird. Der Markt bietet interessante Anlagemöglichkeiten. Wir freuen uns darauf, diese zusammen mit unseren Anlegern, die unseren Ansatz, langfristig und nachhaltig zu investieren, teilen, zu nutzen“, sagt Christian Fingerle, Chief Investment Officer der Allianz Capital Partners.

Blackrock sammelt eine Milliarde Dollar für Renewables ein

Blackrock Real Assets hat im Zuge der ersten Finanzierungsrunde für den Global Renewable Power III Fonds („GRP III“) Kapitalzusagen in Höhe von einer Milliarde Dollar erhalten. Diese Zusagen in Rekordhöhe stammen von mehr als 35 institutionellen Investoren aus Nordamerika, Europa und Asien. Deutsche Investoren steuerten allein über 250 Millionen Dollar bei.

GRP III ist der dritte Vintage-Fonds aus Blackrocks globaler Fondsfamilie im Bereich erneuerbare Energien. Der Fonds ist darauf ausgerichtet, in das verfügbare Spektrum an Vermögenswerten im Bereich Klimainfrastruktur zu investieren. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Erzeugung erneuerbarer Energien sowie der Speicherung und dem Vertrieb von Energie.

David Giordano, Globaler Leiter Blackrock Renewable Power, weist unter anderem darauf hin, dass immer mehr Investoren nach Lösungen verlangen, die Investitionen in konkrete umweltbezogene Ergebnisse ermöglichen. „Unsere Analyse dieses sogenannten Impacts umfasst ein Reporting, das Marktstandards setzt. Dieses beziffert den positiven Beitrag, den unsere Kunden zum Erreichen der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung leisten, und macht ihn auch finanziell messbar.“

Preqin berichtete über verhaltenes Q3

Zu den Fundraisings dürfen sich Allianz Global Investors und Blackrock auch deshalb beglückwünschen, da Preqin in einem Infrastruktur-Marktbericht für das dritte Quartal 2019 über ein recht zähes Marktgeschehen berichtete. Demnach konnten in Q3 19 Fonds insgesamt 8,4 Milliarden Dollar einsammeln. In Q3 2018, das Rekordquartal, waren es noch 29 Fonds, denen 44 Milliarden Dollar anvertraut wurden.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.