Versicherungen
1. Dezember 2020

Insurtech Deutsche Familienversicherung mit neuem CFO

Karsten Paetzmann übernimmt zum 1. Februar 2021. CEO Knoll führte interimistisch.

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) hat Karsten Paetzmann zum CFO bestellt. Er übernimmt damit zum 1. Februar 2021 von CEO und Co-Gründer Stefan Knoll, der interimistisch die Finanzgeschäfte des börsennotierte Insurtechs leitete und sich künftig wieder auf seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzenden konzentrieren wird. Vorgänger auf dem Posten des Finanzvorstands ist Michael Morgenstern, der „sein Amt als Vorstand im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 31. Dezember 2019 aus persönlichen Gründen niedergelegt“ hat. Morgenstern führte bis Ende März noch die Geschäfte des Bereichs Finanzen, allerdings nicht mehr als Vorstand. Seit November ist Morgenstern Finanzvorstand des digitalen Gewerbeversicherers Mailo.

Die Ernennung Paetzmanns erfolgte vorbehaltlich der Bafin-Zustimmung. Paetzmann war zuvor als Partner bei BDO Deutschland tätig und füllte dort die Rolle des Sprechers der Leitung Financial Services. Die DFV plant strategisch, weitere Versicherungsgesellschaften zu gründen. Hierzu solle Paetzmann seine Expertise aus der Beratung von Versicherungs- und Finanzkonzernen in ähnlichen Themenstellungen einbringen, so das Unternehmen. Das stark wachsende Insurtech verwaltete Ende 2019 rund 121 Millionen Euro Kapitalanlagen.

„Wir sind davon überzeugt, mit Karsten Paetzmann einen hochqualifizierten Finanzvorstand für die Deutsche Familienversicherung gewonnen zu haben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und werden gemeinsam mit ihm das Wachstum der DFV weiter vorantreiben“, kommentiert Dr. Hans-Werner Rhein, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung.

Version vom 2.12.20

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.