Pension Management
15. Juni 2022

Investment Consultant erweitert Geschäftsleitung

Willis Towers Watson Investments ernennt neue Führungskräfte. Gleichzeitig verabschiedet sich ein Akteur in den Ruhestand.

In der Geschäftsleitung der Willis Towers Watson Investments GmbH (WTWI) gibt es seit 1. Juni mit Janno Krieger und Matthias Paetzel neue Führungskräfte. Das berichtet der Investment Consultant per Aussendung.

Hintergrund der personellen Entscheidung ist der Weggang von David Evans, bislang zuständig für Internal Operations. Er leitet aktuell gemeinsam mit Tobias Bockholt, WTWs Head of Investments Deutschland, die Gesellschaft. Auf Evans, der zum 30. Juni in den Ruhestand geht, folgt nun Janno Krieger als neuer Geschäftsleiter Internal Operations. Er ist ein Profi auf dem Gebiet, das unter anderem die Compliance umfasst.

Matthias Paetzel wiederum übernimmt die Geschäftsleitung im Bereich Kundenbetreuung und Vertrieb. Sein Schwerpunkt wird auf dem Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Europa (ohne Irland und das Vereinigte Königreich) liegen, die er bereits als Leiter „Growth & Clients Group Continental Europe“ verantwortet. Außerdem ist Paetzel Mitglied des Aufsichtsrates der Willis Towers Watson Pensionsfonds AG.

Anforderungen an profitable Anlage steigen

„David Evans hat die WTWI nachhaltig geprägt und das Geschäft erfolgreich ausgebaut. Dafür danken wir ihm“, sagt Tobias Bockholt. „Gleichzeitig freut es mich, mit Janno Krieger und Matthias Paetzel zwei erfahrene Experten in der Geschäftsleitung der WTWI begrüßen zu dürfen.“

Bockholt ergänzt, dass die Anforderungen an die profitable Anlage von Pensionsvermögen  nochmals gestiegen seien. „Zum sich ändernden Zinsumfeld treten nun eine stark gestiegene Inflation, neue geopolitische Unsicherheiten und wachsende Anforderungen der Stakeholder an eine nachhaltige Kapitalanlage hinzu.“ Damit wachse der Bedarf an Fiduciary Management. Das sei nicht nur in Deutschland der Fall, sondern auch in anderen europäischen Ländern. „Dementsprechend stärkt die WTWI ihre Governance durch weitere Geschäftsführer, um diesen Bedarf bedienen zu können.“

Die Willis Towers Watson Investments GmbH bildet als von der Bafin und der Deutschen Bundesbank beaufsichtigtes Institut „die Hub-Funktion für weiteres Investmentgeschäft in anderen EU-Ländern“, erläutert das Unternehmen. Der Bereich Investment Consulting von WTW beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter und verfügt über mehr als 180 Milliarden US-Dollar an Assets under Management (Stand: Ende Dezember 2021).

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.