Investoren
5. Juli 2022

Karin Groß verlässt ÄVWL

Mit einem weiteren Award von portfolio institutionell verabschiedet sich Karin Groß vom Versorgungswerk ÄVWL. Unter ihrer Führung schloss das Immobilien-Team eine Vielzahl von Transaktionen und Projektentwicklungen ab.

Karin Groß, Leiterin Portfoliomanagement/Kaufmännisches Management bei der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, hat ihren Posten am 30. Juni 2022 an den Nagel gehängt und das Versorgungswerk verlassen. Die Immobilienspezialistin Groß, sie trägt die Berufsbezeichnung „MRICS“ (Professional Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors), war siebeneinhalb Jahre für das Versorgungswerk in Münster tätig.

„Mit Freude und Stolz schaue ich auf die letzten Jahre zurück, in denen ich zahlreiche Erfolge maßgeblich mitverantworten durfte“, betont Groß im Netzwerk Linkedin. „Gemeinsam mit einem zuverlässigen Team haben wir mit großem Engagement das Portfolio der ÄVWL deutlich ausgebaut und umstrukturiert, sowie eine Vielzahl von Transaktionen und Projektentwicklungen in dieser Zeit erfolgreich abgeschlossen.“ Nach einer „längeren Sommerpause“ strebe sie eine neue berufliche Herausforderung an, kommentiert Groß ihre Pläne.

Noch ein Award für Karin Groß

Zum Abschied gab es für sie, ÄVWL-Hauptgeschäftsführer Christian Mosel und die gesamte Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, die noch keinen Nachfolger für Frau Groß‘ Position bekanntgeben kann, aber noch einmal etwas zu feiern. Das Versorgungswerk gewann am 30. Juni den Award von portfolio institutionell in der Kategorie „Bester Immobilieninvestor“ und knüpfte damit an den Vorjahreserfolg an.

Dass die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) ein Faible für Immobilien hat, ist allgemein bekannt. Bei der Nummer vier unter den größten Versorgungswerken – mit einer Bilanzsumme von 13,8 Milliarden Euro (Stand: 2021) – beträgt die an Buchwerten bemessene Immobilienquote etwa 17 Prozent (2020).

Bevor Karin Groß im Januar 2015 zur ÄVWL kam, war sie vier Jahre lang bei der IVG Institutional Funds GmbH Senior Fundsmanager. Ihren Angaben zufolge managte sie vier Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren mit deutschem beziehungsweise europäischem Anlagefokus.

Autoren:

Schlagworte: | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.