Asset Management
27. Oktober 2021

Klima-Anstrengungen müssen versiebenfacht werden

UNO fordert die Staaten auf, mehr für das Klima zu tun. Aktuelle Pläne würden zu einer Erwärmung von 2,7 Grad führen.

Pünktlich zum Start der Klimakonferenz schlägt die UNO mit einem aktuellen Klimabericht Alarm. Der Emissions Gap Report trägt den treffenden Untertitel „A world of climate promises not yet delivered” und fordert die Staaten auf, Ihre Klima-Anstrengungen deutlich zu intensivieren. Konkret müssten diese zur Erreichung des 1,5-Grad-Ziels versiebenfacht werden.

Laut dem Bericht lassen sich mit den derzeitigen nationalen Klimaschutz-Plänen der Treibhausgas-Ausstoß bis 2030 nur um 7,5 Prozent reduzieren. Um aber die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, sei eine Verringerung um 55 Prozent notwendig. Selbst für das 2-Grad-Ziel wäre eine Reduktion um 30 Prozent erforderlich. Die aktuellen Pläne würden zu einer Erwärmung von 2,7 Grad führen.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.