Alternative Anlagen
9. Dezember 2019

Koreaner kaufen Logistik in Dortmund

Savills erwirbt zwei Objekte für Konsortium. Kaufpreis liegt bei rund 140 Millionen Euro.

Der internationale Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) vermeldet den Ankauf von zwei Prime Logistikobjekten in Dortmund für rund 140 Millionen Euro. Die Transaktion erfolgte Off-Market im Auftrag eines Konsortiums institutioneller Investoren aus Südkorea. Verkäufer der beiden Immobilien ist Gulf Islamic Investments LLC aus Dubai und Rasmala Investment Bank Ltd.

Die beiden Ende 2017 fertiggestellten Logistikimmobilien verfügen über 88.884 qm Mietfläche, die vollständig und langfristig an Amazon vermietet sind. Sie zählen zu den primären Distributionszentren des Onlineversandhändlers in Deutschland und gehören zu den größten Standorten des Unternehmens in Nordrhein-Westfalen.

Mit dieser Transaktion erhöht sich das Gesamtinvestitionsvolumen von Savills IM in Europa im Auftrag südkoreanischer Investoren seit August 2018 auf über eine Milliarde Euro. Das Team Strategische Partnerschaften verwaltet somit in Summe über 4,5 Milliarden Euro für eine Reihe asiatischer Investoren.

Carolina v. Groddeck, Head of Germany bei Savills IM, sagt: „Nach dem Ankauf eines größeren Bürohauses hinter dem Münchener Olympiastadion Ende 2018 im Auftrag eines asiatischen Investors konnten wir nun erneut erfolgreich einen internationalen institutionellen Investor bei einer großen Transaktion in Deutschland begleiten. Der Bereich der Strategischen Partnerschaften, bei dem wir mit unserer international aufgestellten Plattform komplexe und grenzübergreifende Großdeals mit einem Volumen von 100 Millionen Euro plus zum Abschluss bringen, entwickelt sich hervorragend – wir gehen davon aus, dass dieser Trend weiter an Dynamik gewinnen wird.“

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.