Traditionelle Anlagen
28. Juni 2021

Längere Laufzeiten, geringere Kupons, mehr Schulden

Quant Capital: Staaten haben Schuldenstruktur verbessert. Längste Laufzeiten bei Griechenland und Irland.

Die Niedrigzinspolitik der EZB entlastet die Staatshaushalte. Damit sinkt kurz- und mittelfristig das Risiko aus der Staatsverschuldung in Europa. Allerdings „verpufft“ ein großer Teil der Entlastung, weil sich die Schuldenstände absolut gesehen weiter erhöhen. Dies konstatiert der Düsseldorfer Asset Manager Quant Capital Management in einer aktuellen Analyse. „Vor allem einige Krisenstaaten nutzen die Gelegenheit und verbessern ihre Schuldenstruktur“, sagt Ivan Mlinaric, Geschäftsführer der Quant Capital Management GmbH. „Das sollte dem gesamten Markt auf Dauer zu mehr Stabilität verhelfen – selbst wenn die Zinsen wieder anziehen.“

Deutsche Durchschnittsverzinsung bei 1,3 Prozent

In den vergangenen Jahren konnten die Staaten das Zinsniveau für die Emission von Anleihen mit geringeren Kupons nutzen. „Die durchschnittlich zu zahlenden Kupons etwa von Griechenland sanken von mehr als fünf auf rund drei Prozent“, so Mlinaric. „Das zeigt das Vertrauen der Finanzmärkte, die dem Land damit ein geringeres Risiko attestieren.“ Länder wie Irland, Spanien und Portugal schafften einen ähnlichen Rückgang. „Der größte Profiteur aber sind nicht die ehemaligen Krisenstaaten, sondern Deutschland“, so Mlinaric. „Die deutsche Durchschnittsverzinsung auf Staatsanleihen sank laut Berechnungen des Datenanbieters Bloomberg seit 2009 von rund vier auf jetzt noch 1,3 Prozent.“

Die zweite Stellschraube ist die Laufzeit der Schulden. „Die vermeintlichen Problemländer Spanien und Portugal haben aktuell mit rund 7,5 Jahren die längsten Laufzeiten auf Sicht der vergangenen zehn Jahre“, sagt Mlinaric. „Auch Deutschland und Frankreich konnten ihre Verschuldung auf Maximalwerte strecken.“ Die längsten Laufzeiten finden sich im Schnitt bei den hoch verschuldeten Staaten wie Griechenland und Irland. Diese beiden Staaten weisen mit 9,5 beziehungsweise 11,5 Jahren noch einmal erheblich längere Laufzeiten auf.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.