Recht, Steuer & IT
17. Juni 2020

LBBW AM findet COO bei Lampe

Dirk Franz verantwortet künftig IT-, Steuerungs- und Stabsthemen. „Fachmann für Prozessabläufe“.

Dr. Dirk Franz wird zum 01. Juli 2020 Mitglied der Geschäftsführung der LBBW Asset Management. Der 49-Jährige leitet künftig als COO unter anderem IT-, Steuerungs- und Stabsthemen der LBBW-Tochtergesellschaft. Dies gab der Stuttgarter Asset Manager bekannt.

Zuletzt führte Dr. Dirk Franz seit 2018 als Mitglied der Geschäftsführung der Lampe Asset Management GmbH die Bereiche Finanzen, Risikomanagement sowie Middle und Back Office. Seine Berufslaufbahn startete der promovierte Jurist nach seinem Studium in Münster im Jahr 2000 als Syndikus bei Deloitte. 2004 wechselte er zu Sal. Oppenheim, wo er bis zum Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung aufstieg. In dieser Funktion war er als COO neben IT und Operations-Themen unter anderem für die Umsetzung und Einhaltung aller (aufsichts-)rechtlichen Normen und Prozesse verantwortlich.

„Ich freue mich, dass wir mit Herrn Dr. Franz einen ausgewiesenen Fachmann für die Organisation und Effizienzsteigerung von Prozessabläufen im Bereich Asset Management gewinnen konnten. Die breite und profunde COO-Expertise zieht sich wie ein roter Faden durch den beruflichen Werdegang von Herrn Dr. Franz und prädestiniert ihn geradezu für die neue Stelle“, erläutert Dr. Christian Ricken, Vorsitzender des Aufsichtsrats der LBBW Asset Management.

Anfang März wurde bekannt, dass Hauck & Aufhäuser mit der Oetker-Gruppe eine Einigung zum Erwerb des Bankhaus Lampe erzielt hat. Durch den Zusammenschluss der beiden Traditionshäuser soll eine der führenden deutschen Privatbanken entstehen.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.