Versicherungen
9. Dezember 2019

Meag finanziert niederländische Autobahn

Ausbau eines Teilstücks bei Amsterdam. Gesamtes Projektvolumen eine Milliarde Euro.

Die Meag ist als Teil eines Konsortiums an der Finanzierung des Ausbaus einer niederländischen Autobahn beteiligt. Bei dem elf Kilometer langen Teilstücks der A9 nahe Amsterdam wurde eine Public-Private-Partnership (PPP) umgesetzt. Investiert haben Versicherungsunternehmen der Munich Re Gruppe sowie der Meag Infrastructure Debt Fund, für welchen die Meag auch Drittgelder institutioneller Investoren eingeworben hat. Das Projekt hat ein Volumen von knapp einer Milliarde Euro. Über den Anteil der Meag an der Finanzierung wurde nichts bekannt.

Bei der A9 handele es sich um eine wichtige und stark frequentierte Verbindung zwischen dem Flughafen Schiphol und dem südlichen Amsterdamer Wohngebiet Amstelveen und Almere, die zudem als zentrale Verbindung zum niederländischen Autobahnnetz  diene, heißt es in einer Meldung. Mit dem Projekt sollen die Verkehrsflüsse der Region verbessert werden, gleichzeitig solle die Tieferlegung der Straße, welche teilweise erfolgen wird, einen höheren Lärm- und Emissionsschutz der umliegenden Wohngebiete bewirken. Neben dem Ausbau umfasst das Paket auch den Betrieb und Instandhaltung über 14 Jahre.

„Für unsere Kunden in und außerhalb der  Gruppe ist der Autobahnausbau eine attraktive Investitionsmöglichkeit mit überschaubaren Risiken und stabiler langfristiger Rendite“, so Holger Kerzel, Geschäftsführer der MEAG. „Die Niederlande nutzen sehr geschickt das Engagement privater Investoren zur nachhaltigen Verbesserung ihrer Infrastruktur.“ Die Meag scheint es mit der Finanzierung von Autobahnen in den Niederlanden gut zu halten. So finanzierte sie bereits Teilabschnitte der A16 und die A24 bei Rotterdam. Auch im Betrieb von Gerichtsgebäuden in Breda und Amsterdam ist die Meag in zwei niederländischen PPP-Projekten involviert. Bereits im Juli hatte die Meag bekanntgegeben, sich an der Finanzierung portugiesischer Autobahnen zu beteiligen.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.