Asset Manager
12. Mai 2020

Meag wechselt Geschäftsführer

Sharma und Bös neu an Bord, Kurtz und Wente verabschieden sich. Zusammenlegung von Illiquid Assets und Real Estate.

Zum 1. Juli 2020 wird Prashant Sharma (42) in die Geschäftsführung der Meag berufen. Als CIO Public Markets übernimmt er die Verantwortung für das liquide Portfoliomanagement. Prashant Sharma kommt von JP Morgan Asset Management, wo er zuletzt als Managing Director, Head of International Fixed Income Insurance and Pensions, tätig war. Er folgt auf Thomas Kurtz (54).

Ebenfalls zum 1. Juli 2020 werden die Geschäftsbereiche Illiquid Assets und Real Estate innerhalb der Meag Munich Ergo Asset Management GmbH unter einer Führung zusammengefasst. Dr. Michael Bös (62) übernimmt den neu geschaffenen Geschäftsbereich als CIO Alternative Assets. Bös kommt von Munich Re, wo er zuletzt den Bereich Investment Strategy leitete.

Dagegen räumt Wolfgang Wente (56), bisher Geschäftsführer Real Estate der Meag Munich Ergo Kapitalanlagegesellschaft mbH, seinen Posten. Wente und Kurtz werden das Unternehmen laut Pressemitteilung zum 30. Juni 2020 im besten gegenseitigen Einvernehmen verlassen, um neue Aufgaben zu übernehmen.

Nicht betroffen von den Neuerungen sind Holger Kerzel und Dr. Hans-Joachim Barkmann. Dieses Duo fungiert weiter in der Meag Munich Ergo Kapitalanlagegesellschaft GmbH als Geschäftsführer für illiquide Assets beziehungsweise Real Estate.

Andree Moschner, Vorsitzender der Meag-Geschäftsführung: „Wir werden unsere Kompetenzen bündeln, unser internationales Profil schärfen und die Stärken der Meag noch weiter ausbauen. Ich freue mich, mit Prashant Sharma und Dr. Michael Bös zwei hochqualifizierte Experten für die Meag zu gewinnen, die auch mit Blick auf die künftigen Herausforderungen in unseren Märkten die besten Voraussetzungen für ihre Rollen mitbringen. Ich danke Thomas Kurtz und Wolfgang Wente sehr für ihre geleisteten Dienste. Beide haben mehr als 20 Jahre lang maßgeblich zur Entwicklung und zum Erfolg unseres Unternehmens und unserer Gruppe beigetragen. Ich wünsche beiden für die Zukunft alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg.“

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.