Alternative Anlagen
19. April 2022

Mehr Windkraft aus Schweden im Portfolio der Meag

75-Prozent-Beteiligung an dem 260-MW-Windkraftprojekt Stor-Skälsjön in Mittelschweden. Fertigstellung für 2023 geplant.

Inmitten der Debatte um die Unabhängigkeit von fossilen Energien im Zuge des Ukraine-Kriegs setzt der Asset Manager von Munich Re und Ergo, die Meag, erneut auf Windkraft aus Skandinavien. So hat die Meag eine Vereinbarung über den Erwerb von 75 Prozent der Anteile an dem 260-MW-Windkraftprojekt Stor-Skälsjön in Schweden unterzeichnet. Verkäufer und Vertragspartner sind der Projektentwickler Eolus und das Energieunternehmen Hydro Rein. Hydro Rein wird mit 25 Prozent der Anteile Miteigentümer des Projekts bleiben.

Inbetriebnahme für Herbst 2023 geplant

Eolus und Hydro Rein hatten das Onshore-Projekt, das in den schwedischen Gemeinden Sundsvall und Timrå in der schwedischen Provinz  Västernorrlands Iän liegt, im Juni 2021 von Enercon erworben. Das Projekt liegt damit in der Preiszone SE2. Der Windpark wird aus 42 Siemens Gamesa SG 6.6-170 Windturbinen bestehen. Der Bau hat begonnen und die Inbetriebnahme ist für Herbst 2023 geplant.

Strom für 150.000 Haushalte

„Wir freuen uns, den Erwerb eines weiteren Windkraftprojekts mit Eolus in Schweden bekannt zu geben. Die Investition erweitert unser Portfolio im Bereich der Erneuerbaren Energien, in dem die Meag stark engagiert ist, und trägt zu einer kohlenstofffreien Energieversorgung in Europa bei“, sagte Holger Kerzel, Geschäftsführer der Meag und Global Head of Illiquid Assets zu der Aquisition. „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Eolus und Hydro Rein bei diesem Projekt. Mit dem dort produzierten grünen, auf den Meag-Anteil entfallenden Strom können etwa 150.000 Haushalte versorgt werden.“

Betreibervertrag über 15 Jahre

Eolus und Hydro Rein werden den Windpark gemeinsam im Rahmen eines Construction Management Agreements (CMA) im Auftrag der Investoren errichten. Als Teil der Vereinbarung wurde Eolus auch mit den technischen, betrieblichen und administrativen Dienstleistungen für den Windpark im Rahmen eines 15-Jahres-Vertrags betraut.

Eine Reihe von Windkraftinvestitionen in Schweden

Die Meag investiert bereits seit vielen Jahren in Windkraft in Schweden. So hatte sie bereits 2015 zwei Windparks von Eolus Vind AB gekauft. Dann im Jahr 2018 meldete die Meag den Kauf eines weiteren Windparks von Eolus. Auch im vergangenen Jahr investierte der Asset Manager des Rückversicherers Munich Re zusammen mit anderen Großanlegern in einen weiteren Windpark in Nordschweden – diesmal über eine sogenannte Projektanleihe für einen Erneuerbare-Energien-Fonds, der Eigentümer des Windparks ist. Das Projekt nennt sich Önusberget (auf Deutsch: Önusberg) und liegt ungefähr zehn Autostunden von der schwedischen Hauptstadt Stockholm entfernt. Nach seiner Fertigstellung soll der Onshore-Windpark mit einer Kapazität von über 750 Megawatt (MW) ans Netz gehen.

Autoren:

Schlagworte: | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.