Alternative Anlagen
20. Juni 2022

Mirova kauft Finanzierungsspezialisten für PV

Sun-Funder finanziert Renewables in Afrika und Asien. Natixis-Tochter Mirova vergrößert Impact-Investing-Angebot.

Mirova hat das Private Debt Unternehmen Sun-Funder übernommen. Die Firma mit Büros in Nairobi, London und Paris finanziert Projekte für erneuerbare Energien in Afrika und Asien. Sun-Funder wurde vor zehn Jahren als Crowdfunding-Plattform mit dem Ziel gegründet, Finanzierungen für den dezentralen Solarenergiesektor in Afrika anzubieten. Seitdem hat das Unternehmen eine Reihe innovativer Blended-Finance-Investments am Markt platziert und Investitionen in Höhe von über 165 Millionen Dollar in 58 Unternehmen getätigt. Der Schwerpunkt liegt auf der Gewinnung sauberer Energie vor allem in Afrika und Asien. Dazu zählen unter anderem Investitionen in netzunabhängige Solaranlagen für Privathaushalte in Malawi, dörfliche Mini-Netzprojekte in Kenia sowie kommerzielle und industrielle Dachanlagen in Nigeria und Thailand.

Mirova ist eine auf Impact Investing spezialisierte Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers. Das erste gemeinsame Projekt von Mirova und Sun-Funder soll die Auflegung eines Fremdfinanzierungsfonds für Solarenergie mit einer Investitionskapazität von 500 Millionen Dollar für etwa 70 Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika sein.

„Um die Herausforderungen beim Kampf gegen die globale Erwärmung und gegen soziale Ungleichheiten effektiv anzugehen, ist die lokale Präsenz in den Schwellenländern besonders wichtig. Wir freuen uns daher, dass die Teams von Sun-Funder mit ihrer Erfahrung und Expertise zu uns stoßen“, sagte Philippe Zaouati, CEO von Mirova.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.