Traditionelle Anlagen
30. Januar 2017

Mischfonds 2016 mit gemischter Bilanz

Einige Fonds stechen einer Betrachtung von Morningstar zufolge besonders positiv hervor, andere eher negativ. Prominente Vertreter sind in beiden Gruppen zu finden.

Der Fondsanalyse- und Rating-Anbieter Morningstar hat die Gruppe der Mischfonds am europäischen Markt für das Jahr 2016 genauer unter die Lupe genommen. In dem Bericht hebt Morningstar-Analystin Barbara Claus mehrere Fonds hervor, die in diesem Zeitraum überzeugen konnten und einige, denen dies nicht gelang.
Nachdem die meisten Aktienindizes zu Jahresbeginn 2016 kräftig verloren hatten, hat die Rentenseite dem mit einer leicht positiven Entwicklung kaum etwas entgegensetzt, beschreibt Claus zur Marktentwicklung. Ab März erholten sich die Aktien zwar wieder, die Brexit-Entscheidung im Juni zog den europäischen Aktienmarkt jedoch noch einmal kurzfristig in Mitleidenschaft. In der zweiten Jahreshälfte war es dann die Rentenseite, die sich insgesamt schwach entwickelte, erläutert Claus weiter.
Der Preis für das Comeback des Jahres geht an den Rohstoff- und Energiesektor, an den nach jahrelanger unterdurchschnittlicher Entwicklung zuletzt nur noch die hartgesottenen Contrarians unter den Fondsmanagern, jene, die mit einer Gegenbewegung gerechnet haben, geglaubt hatten, meint Claus. Einer der Fonds, der im vergangenen Jahr deutlich von der Erholung der Rohstoffe profitiert hatte, ist der Arero Weltfonds. 15 Prozent seines Portfolios ist über den Bloomberg Commodity Index direkt in Rohstoffe anlegt. Auch die Erholung bei Schwellenländeraktien, die derzeit ein Gewicht von rund 23 Prozent haben, kam dem Arero zugute.
Die Portfolios, die der Untersuchung zufolge besonders positiv herausstechen, sind der Invesco Balanced Risk Allocation, der Multi Opportunities und der Multi Asset Balanced von Flossbach von Storch und der Deutsche Concept Kaldemorgen. Letzterer, gemanagt von Fondsmanager-Urgestein Klaus Kaldemorgen, rangiert bei Morningstar zwar in einer alternativen Fondskategorie. Die Strategie kann man jedoch mit den ausgewogenen Mischfonds vergleichen, erläutert Claus. Die in der Analyse weniger überzeugenden Produkte sind der Ethna Aktiv, der Kapital Plus und der Fidelity Euro Balanced.
portfolio institutionell newsflash 30.01.2017/Heike Gorres

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.