Traditionelle Anlagen
19. Januar 2022

Mittelstand und ESG-Regulatorik bestimmen Schuldscheinmarkt

Der Schuldscheinmarkt floriert. Während das Angebot wächst, steigen auch die regulatorischen Anforderungen.

Auf eine Milliarde Euro summierte sich das Gesamtvolumen des größten im vergangenen Jahr platzierten Schuldscheins. Emittent war die Mayr-Melnhof Karton AG. Die Österreicher konnten Tranchen mit sowohl fester als auch variabler Verzinsung mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 8,8 Jahren und einem durchschnittlichen Zinssatz von 1,5 Prozent unterbringen.

Emittenten platzierten 2021 20 Milliarden Euro

Die Plätze zwei und drei belegten die Platzierungen von United Internet und ProSiebenSat.1 Media. Damit trug dieses Trio wesentlich dazu bei, dass das gesamte Emissionsvolumen auf dem Unternehmens-Schuldscheinmarkt 2021 um elf Prozent auf 19,94 Milliarden Euro stieg. Insgesamt wurden im Vorjahr laut Refinitiv 135 Deals abgeschlossen. Im Jahr 2020 waren es 105 Deals. Sehr stark war der Zuwachs bei Schuldscheinen aus dem Mittelstand mit einem Plus von 68 Prozent auf über fünf Milliarden Euro.

Regulatorische Anforderungen am Schuldscheinmarkt

Angetrieben wird der Markt aber nicht nur vom Mittelstand, sondern auch durch regulatorische Nachhaltigkeitsanforderungen. So erwartet die Helaba in Summe einen nochmaligen deutlichen Anstieg bei Zahl und Volumen von Schuldscheinemissionen mit Nachhaltigkeitselement. Konkret geht die Landesbank davon aus, dass im Jahr 2022 der Anteil der Schuldscheine mit einer Zinskopplung an ESG-Kennzahlen oder ESG-Ratings sowie der zweckgebundenen nachhaltigen Emissionen insgesamt mehr als 50 Prozent des Marktvolumens betragen wird.

Damit dürfte die Marke von zehn Milliarden Euro Platzierungsvolumen überschritten werden. „Die zunehmende Regulierung führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung materieller Nachhaltigkeitsrisiken sowohl auf Emittenten- als auch auf Investorenseite“, so Helabas ESG-Spezialist Yannick Ferber. Im vergangenen Jahr stieg das Volumen nachhaltig ausgestalteter Schuldscheindarlehen auf 5,8 Milliarden Euro.

Autoren:

Schlagworte: | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.