Recht, Steuer & IT
2. Dezember 2020

Nachhaltigkeit und Technologie treiben Alternatives

Preqin-Umfrage offenbart Uneinigkeit zur Regulierung. Anleger sehen Digitalisierung positiv.

Investoren und Fondsmanager sind sich mehrheitlich einig, dass sich ESG-Richtlinien positiv auf die Renditen auswirken und dass ESG bis 2025 eine größere Bedeutung erlangen wird. Auch werde die Einführung neuer Technologien in den nächsten fünf Jahren ein wachsender Trend sein. Dies geht aus der von Preqin präsentierten Umfrage „Future of Alternatives 2025“ hervor.

Die meisten Anleger erwarten, dass die digitalen Fortschritte die Berichterstattung der Anleger und die Fondsoperationen deutlich verbessern. Obwohl 59 Prozent der Fondsmanager derzeit keine großen Datenmengen verwenden, gehen 42 Prozent davon aus, dass sie diese in den nächsten fünf Jahren verstärkt nutzen werden.

Interessanterweise gibt es eine Meinungsverschiedenheit in Bezug auf die Regulierung: Die Mehrheit der Anleger glaubt, dass sich die Regulierung in den nächsten fünf Jahren positiv auf die Alternatives auswirken wird. Dagegen sind fast 70 Prozent der Fondsmanager der Ansicht, dass sie sich negativ auswirken wird.

Dave Lowery, Head of Research Insights: „Angetrieben von Regulierungen und der Nachfrage von Investoren sind ESG-Investitionen von einem Nischenmarkt zum Mainstream geworden und haben Ende 2020 eine kritische Masse erreicht. Branchenexperten sehen bereits den Zusammenhang zwischen positiven Auswirkungen und der Investitionsperformance. Die Nachfrage der Anleger nach mehr Informationen und Fortschritten in der Datenanalyse wird auch die datenorientierte organisatorische Transformation vorantreiben. Fondsmanager werden bis 2025 klare Datenstrategien entwickeln müssen.“

Lowery erwähnt zudem die zunehmende Regulierung alternativer Anlagen, was sich auf verschiedene Märkte auswirkt. Dies schaffe aber auch neue Möglichkeiten. „Regulierungen wie die Kohlenstoffreduzierung werden Investitionsmöglichkeiten in Technologie und Infrastruktur für Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und kohlenstoffarme Technologien schaffen.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.