Versorgungswerke
26. September 2013

NAEV hat Lepelmeier-Nachfolger gefunden

Bernd Franken wird neuer Geschäftsführer des berufsständischen Versorgungswerkes, wie gut informierte Kreise berichten. Prof. Dr. Dirk Lepelmeier konzentriert sich auf seine Berater- und Lehrtätigkeit.

Die Nordrheinische Ärzteversorgung (NAEV) hat offenbar einen Nachfolger für Professor Dr. Dirk Lepelmeier gefunden. Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, wird Bernd Franken neuer Geschäftsführer des zehn Milliarden Euro schweren Versorgungswerks. Dieser wird allerdings erst Anfang 2014 anfangen können, da er noch bis Ende des laufenden Jahres bei seinem aktuellen Arbeitgeber – der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK) in Köln – beschäftigt ist. Die Pensionskasse hatte vor kurzem mitgeteilt, dass Franken zum Ende des Jahres als Kapitalanlagevorstand ausscheiden wird.
Seit Frühjahr dieses Jahres wird das Kapitalanlageressort der NAEV nicht mehr vom langjährigen Geschäftsführer Prof. Dr. Dirk Lepelmeier geleitet. Wie der Homepage des berufsständischen Versorgungswerks zu entnehmen ist, ist im Moment Dr. Gerhard Rosler sowohl für den Geschäftsbereich 1 (Versicherungsbetrieb, EDV, Rechnungswesen und Recht) als auch für das Kapitalanlageressort zuständig, das gut 15 Jahre unter der Obhut Lepelmeiers stand. Auf Anfrage bestätigte die NAEV den personellen Neuzugang durch Bernd Franken nicht.
Nach seinem Weggang bei der NAEV hat sich Lepelmeier seiner Lehrtätigkeit an der Hochschule Osnabrück zugewendet. Dort hat er eine Professur im Bereich Finanzen und Controlling übernommen. Außerdem hat Lepelmeier seine eigene Beratungsfirma, Lepcam, gegründet. Sein Fachgebiet: die Optimierung der Kapitalanlagestruktur. 
portfolio institutionell newsflash 18.09.2013/Kerstin Bendix

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.