Consultants
1. Februar 2012

Neu für Renewables: Palladio Partners

Bernd Kreuter und Michael Rieder gründen Investmentboutique für Erneuerbare Energien und Infrastruktur. Maßschneiderung für Institutionelle.

Infrastruktur im Allgemeinen und erneuerbare Energien im Besonderen erfreuen sich dank ihres Real-Asset-Charakters und ihrer stetigen Renditen einer steigenden Beliebtheit. Die Auswahl an Investment-Möglichkeiten ist jedoch knapp. „Aufgrund der in der Regel einstelligen Renditen in dem Segment der Infrastruktur und Erneuerbaren Energien mit regelmäßigem Cashflow-Profil muss man unseres Erachtens auf zwei Dinge besonders achten: Erstens auf ein transparentes laufendes Risikomanagement für das Einzelinvestment sowie das Infrastrukturportfolio im Gesamten, um den gestiegenen internen und regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden. Dies beinhaltet auch das Thema Stresstest. Zweitens ist der Aufbau eines kostenoptimierten Portfolios wichtig. Das heißt unter anderem möglichst wenige Vehikel-Strukturen und möglichst direkter Zugang zum gewünschten Asset, wie zum Beispiel einen Wind- beziehungsweise Solarpark", so Michael Rieder, der die Motivation zur Neugründung von Palladio Partners noch einmal mit den Schlagwörtern individuelle Beratung, transparentes Risikomanagement und kosteneffiziente Umsetzung zusammenfasst. Darin sieht die in Frankfurt ansässige Palladio Partners Chancen für ein Advisory-Angebot. Dieses soll auch helfen, die Schwächen der traditionellen Investmentwege via Consultant und/oder Asset Manager zu beheben. Rieder ist zum Jahresende bei der Altira ausgeschieden, wo er gemeinsam mit deutschen Versicherern 2010 einen Solarfonds konzipierte.
Flexibel an den Kundenwünschen will sich die verlängerte Werkbank Palladio Partners auch bei der Fee-Strukturierung geben. Als Beispiel für die Berücksichtigung der Anlegerinteressen nennt Rieder mehr Kontrollrechte für Investoren und Kündigungsmöglichkeiten beziehungsweise kürzere Laufzeiten von Asset-Management-Mandaten.
Gründer und Managing Partner der Anfang Januar ins Leben gerufenen Investmentboutique Palladio Partners sind Michael Rieder und Dr. Bernd Kreuter, bislang langjähriger Head of Alternatives bei Feri Trust. Mit Bernd Kreuter wechselt auch Sven Clasen von Feri Trust zu Palladio Partners, beide verfügen über  langjährige Erfahrung in der Managerselektion im Segment „Infrastruktur“ und „Erneuerbare Energien“. Weitere drei Partner kommen mit Dr. Annikki Schoolmann, Peer Hoffmann und Thomas Bodenburg von der Energy Invest Consulting AG. Dieses etablierte Team hat langjährige Investitionserfahrung in Solar- und Windprojekten und soll für deutsche institutionelle Investoren Portfolien in diesem Segment aufbauen und managen. Damit institutionelle Investoren von möglichen Kooperationen mit Energieversorgungsunternehmen  profitieren können, ergänzt Hans-Georg Hägele, zuvor Finanzchef der MVV Energie AG in Mannheim, das Team. 
Weiterer Partner ist Oliver Gottschalg, auf Private Equity spezialisierter Professor an der HEC School of Management, der seine Risikomanagementexpertise für deutsche Versicherer und Pensionskassen einbringt. Er hat unter anderem das Europäische Parlament in Bezug auf die Regulierung von Private Equity beraten. 
portfolio institutionell newsflash 01.02.2012/pe 
Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.