Stiftungen
14. Oktober 2020

Neue Leitung beim Stifterverband

Matthias Schmolz wird Kaufmännischer Leiter. Er übernimmt zudem die Geschäftsführung beim Deutschen Stiftungszentrum.

Matthias Schmolz wird Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ) sowie Kaufmännischer Leiter des Stifterverbands, eine Position, die neu geschaffen wurde. Beim DSZ wird er unter anderem für die Bereiche Vermögensmanagement, Rechnungswesen, IT und Controlling zuständig sein. Seit 2015 war er Kanzler und Geschäftsführer der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, zuvor Geschäftsführer von Spiegel Online und Spiegel TV.

„Mit Matthias Schmolz konnten wir eine profilierte Persönlichkeit und vielfach bewährten Top-Manager für gleich zwei Funktionen gewinnen, die für die zukünftige Entwicklung unserer Organisation entscheidend sind“,so Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes. „Er ist eine wichtige Verstärkung und ein großer Gewinn für den Stifterverband und sein Deutsches Stiftungszentrum.“ Erich Steinsdörfer, Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsleitung des DSZ, ergänzt: „Ich freue mich sehr auf die kommende Zusammenarbeit mit Matthias Schmolz. Im neuen Amt kann er auf seine langjährigen Erfahrungen zurückgreifen und ganz sicher viele neue Akzente setzen.“

3,1 Milliarden Euro Stiftungsvermögen

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen und berät, vernetzt und fördert in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation. Zudem ist der Stifterverband als Treuhänder für private Stiftungen tätig. In der Tochter DSZ werden derzeit rund 670 rechtsfähige und nichtrechtsfähige Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von über 3,1 Milliarden Euro betreut, welchen pro Jahr rund 146 Millionen Euro für Stiftungszwecke zur Verfügung stehen.

„Der Stifterverband nimmt die Zukunftsthemen Bildung, Wissenschaft und Innovation in den Blick und steht für eine einzigartige Verbindung von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Gleichzeitig fördert er über sein Deutsches Stiftungszentrum das gemeinnützige Engagement und ist Dienstleister für Stiftungen“, sagt Matthias Schmolz: „Ich freue mich sehr, die Entwicklung beider Institutionen in Zukunft mitgestalten zu können.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.