Investoren
1. Dezember 2021

Nürnberger signiert PRI

„Wollen auch andere Unternehmen motivieren, teilzunehmen.“ Viele neue Asset Owner aus Deutschland.

Auch die Nürnberger Versicherung zählt nun zum Kreis der Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI). Damit verstärkt die Nürnberger ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit und committet sich zu bestimmten Umsetzungsmaßnahmen.

Dr. Jürgen Voß, Vorstand Kapitalanlagen: „Wir verpflichten uns unter anderem zur fortlaufenden Integration von ESG-Kriterien in den Analyse- und Entscheidungsprozessen der Kapitalanlage. Das geschieht auf rein freiwilliger Basis. Aber da wir das Ziel der PRI als so wichtig erachten, machen wir hier mit. Und wir wollen somit auch andere Unternehmen motivieren, teilzunehmen.“ Insgesamt gibt es sechs Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investieren. So geht es auch darum, Unternehmen und Körperschaften, in die man investiert, zu einer angemessenen Offenlegung in Bezug auf ESG-Themen anzuhalten. Voß weiter: „Auf diese Weise können wir die Akzeptanz und die Umsetzung der ESG-Prinzipien in der Investmentbranche vorantreiben.“

Reporting geplant

Die Nürnberger teilt zudem mit, dass man sich darüber hinaus verpflichtet, die Einbeziehung von Nachhaltigkeit in ihrer eigenen Kapitalanlage in einem Reporting zu veröffentlichen. Somit schafft sie Transparenz und trägt dazu bei, dass Interessierte sich einen Einblick in die Umsetzung von ESG-Kriterien in der Kapitalanlage verschaffen können: „Wir tragen unseren Teil dazu bei, ein nachhaltiges globales Finanzsystem zu schaffen. Und die PRI sorgen dafür, dass die Anstrengungen aller teilnehmenden Akteure sichtbar werden“, so der Kapitalanlagen-Vorstand.

653 Asset Owner

Bisher haben mehr als 4.000 Unternehmen mit einem verwalteten Vermögen von über 100 Billionen US-Dollar die PRI unterzeichnet – darunter Investment Manager, Asset Owner und Service Provider. Ende des dritten Quartals betrug die Zahl der Asset Owner 653. Neu auf der Liste der Investoren führt die PRI auch die Debeka, die Huk Coburg und das Versorgungswerk der Landestierärztekammer Thüringen. Im zweiten Halbjahr 2021 bekannten sich relativ viele deutsche Anleger zu den PRI. Dabei handelt es sich um das Versorgungswerkt der Architekten Berlin, die Landestierärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, die Sächsische Ärzteversorgung, die Concordia und die Universa.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.