Asset Manager
13. Juni 2022

Nur zwei Asset Manager unter den wertvollsten Unternehmen

PWC erstellt „Global Top 100“-Ranking. Ein Drittel der Marktkapitalisierung entfällt auf 20 Tech-Titel.

Versicherungen und Asset Manager stehen bei Anlegern nicht gerade hoch im Kurs. Wie dem „Global Top 100“-Ranking von PWC zu entnehmen ist, rangiert zwar Warren Buffetts Anlagevehikel Berkshire Hathaway auf Platz 7 der wertvollsten Unternehmen der Welt. Dafür brachte das Unternehmen Ende März 780 Millionen Dollar auf die Waage. Mit Blackstone taucht jedoch das nächste „Financial“, welches keine Bank ist, erst wieder auf Rang 82 auf. Als einzige Versicherung rangiert Ping An auf Rang 95. Die Ratingagentur S&P nimmt Platz 89 ein.

Insgesamt erreichen die 100 weltweit wertvollsten Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 35,17 Billionen Dollar ein neues Allzeithoch. Spitzenreiter ist US-Technologiekonzern Apple, vor Microsoft und Saudi Aramco.

Tech dominiert

Das Global-Top-100-Ranking dominieren, wie bereits in den vergangenen Jahren, Technologiekonzerne aus den USA. Zum Stichtag 31. März 2022 entfallen 34 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung der weltweit wertvollsten Unternehmen auf insgesamt 20 Tech-Firmen Auffällig ist, dass der Abstand zwischen Platz 1 und Platz 100 des Rankings der weltweit wertvollsten Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren stetig größer geworden ist. Nadja Picard, Partnerin und Capital Markets Europe Leader bei PWC Deutschland, stellt dazu fest: „Einen besonders großen Schub gab es in den vergangenen drei Jahren, als die Nummer eins um 78 Prozent an Wert zulegte, von 1,60 auf 2,85 Billionen Dollar.“

Waren im vergangenen Jahr drei Unternehmen aus Deutschland im Ranking, ist dieses Jahr mit SAP nur ein Unternehmen vertreten. Deutschland nimmt Platz 17 von 17 im Länder-Ranking ein.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.