Strategien
8. März 2021

Öffentliche Versicherer wollen Active Ownership betreiben

Deka Investment als strategischer Partner. Abschlussbericht des Sustainable-Finance-Beirat nimmt öffentlich-rechtliche Finanzinstitute in den Blick.

Die öffentlichen Versicherer wollen einer Pressemitteilung des Verbandes Öffentlicher Versicherer zufolge ihre Engagement- und Votingaktivitäten stärken. Die gemeinsame Umsetzung von Active Ownership soll der nächste kollektive Schritt zur Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Kapitalanlagen sein. Der Verband verweist zudem auf die Ziele des GDV, welche Klimaneutralität der Versicherer bis 2050 vorsehen, sowie die Unterzeichnung der PRI im Jahre 2019. Eine besondere Rolle soll bei der Ausübung von Active Ownership die Deka Investment spielen, mit denen die Versicherer als strategischem Partner zusammenarbeiten.

„Wir wollen als Investoren mit gutem Beispiel vorangehen und auch die Unternehmen, in die wir investieren, dazu bewegen, sich nachhaltig auszurichten“, so Roland Oppermann, Vorsitzender des Ausschusses Finanzen im Verband öffentlicher Versicherer. „Die Ausübung einer aktiven Eigentümerschaft ist daher für uns der nächste logische Schritt nach unserem Bekenntnis zur nachhaltigen Kapitalanlage.“

Anpassung der Kredit- und Investitionspolitik

Aufgrund ihrer traditionell engen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bindung an die Region sei für die öffentlichen Versicherer eine nachhaltige Geschäftsausrichtung ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit. „Hierauf werden wir aufbauen, um Nachhaltigkeit noch entschiedener zu fördern und gleichzeitig unsere Erfahrungen weitergeben“, so Oppermann. Die Initiative lässt sich jedoch auch als Reaktion auf den Abschlussbericht des Sustainable-Finance-Beirat lesen, um politischen Eingriffen vorzubeugen. In dem Abschlussbericht wird unter anderem empfohlen, die Kredit- und Investitionspolitik öffentlich-rechtlicher Finanzinstitute wie die KfW, die Landesförderbanken, Sparkassen, Landesbanken und öffentliche Versicherer anzupassen.

Autoren:

Schlagworte: | | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.