Alternative Anlagen
9. September 2022

Pensionsfonds beteiligt sich an Universal-Investment

Universal-Investment ist auf Wachstumskurs. Daher ist die Fonds-Service-Plattform auch als Investment interessant.

Die Universal-Investment-Gruppe erhält neben dem bestehenden Hauptanteilseigner, der Londoner Private-Equity-Gesellschaft Montagu, einen weiteren Gesellschafter: Das Canada Pension Plan Investment Board (CPP Investments) beteiligt sich im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit einem „signifikanten Investment“ an der Fonds-Service-Plattform, heißt es in einer Mitteilung.

CPP Investments ist der Investmentmanager des größten kanadischen Pensionsfonds, des Canada Pension Plan und mit einer Reihe herausragender Großanleger vernetzt. Die Transaktion steht nach Angaben von Universal-Investment noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

Mit ihrer Partnerschaft wollen Montagu und CPP Investments den Wachstumskurs von Universal-Investment „beschleunigen“. Gemeinsam würden Montagu und CPP Investments die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells von Universal-Investment sicherstellen und dem Unternehmen langfristig eine stabile Basis geben. Davon sollen Kunden, Geschäftspartner und Belegschaft gleichermaßen profitieren, heißt es in der Mitteilung.

Daniel Fischer, Director bei Montagu, freut sich, CPP Investments im Team von Universal begrüßen zu dürfen. Die Beziehung von Montagu zu Universal-Investment „begann bereits mehrere Jahre vor dem Abschluss der Übernahme im Jahr 2017. Wir blicken sehr positiv auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft und darauf, gleichzeitig eine starke Rendite für unsere Anleger zu erzielen.“

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.