Pensionsfonds
7. Juli 2021

Pensionsfonds wollen Flughafen

19 Milliarden Euro für Australiens größten Airport. Wette auf Normalisierung.

Auf der Suche nach antizyklischen Investmentmöglichkeiten haben australische Pensionsfonds eine Kaufofferte für den größten Flughafen des Kontinents abgegeben. Inklusive der Schulden beläuft sich das Kaufangebot für Sidney Airport auf umgerechnet 19 Milliarden Euro.

Hinter der Offerte steht ein Konsortium aus IFM Investors, Q-Super and Global Infrastructure Partners. IFM gehört 26 Pensionsfonds. Wie Reuters berichtet bieten die Investoren für die Aktien des Flughafens 8,25 Australische Dollar, was einer Prämie 42 Prozent zum Schlusskurs der vergangenen Woche entspricht. Im Januar 2020, also vor der Pandemie kostete eine Aktie im Hoch 8,86 Australische Dollar. Derzeit hat Australien seine Grenzen geschlossen. Die Bieter gehen offenbar davon aus, dass sich nach der Pandemie der Reiseverkehr wieder normalisiert.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.