Alternative Anlagen
4. Februar 2021

PV-Boom in den Niederlanden

FP Lux erwirbt fünf PV-Projekte. Weitere Transaktionen von Volkswohl Bund und VKB.

Die FP Lux Gruppe erweitert ihr Portfolio um fünf Photovoltaik-Projekte in den Niederlanden mit insgesamt 72 Megawatt installierter Leistung. Die Leistung der einzelnen Solarparks liegt zwischen 9,3 und 23,5 MWp (Mega-Watt-peak). Alle Projekte gingen 2020 ans Netz und profitieren von einem SDE+-Einspeisetarif über 15 Jahre.

Der Portfoliodeal sei mit einem namenhaften europäischen Projektentwickler zustande gekommen. Die Käufer der Projekte sind der Erneuerbare-Energien-Fonds FP Lux RE Infrastructure Opportunities und der Single-Investor Fonds einer deutschen Versicherung. Die Transaktion wurde vom international tätigen Anlage- und Transaktionsberater Recap Global Investors begleitet. Recap ist für die Evaluation und den Ankauf von Projekten für die Fonds der FP Lux Gruppe zuständig.

Mit dem Erwerb der niederländischen Solarparks wächst das Portfolio des RE Infrastructure Opportunities auf insgesamt zehn Projekte mit einer Gesamtleistung von fast 100 MW in Dänemark, Spanien und den Niederlanden. „Mit diesem Portfoliodeal verstärken wir unsere Präsenz in den Niederlanden und verschaffen unseren Investoren Zugang zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte für Photovoltaik in Europa“, sagt Thomas Seibel, Geschäftsführer der Recap Global Investors AG. „Aktuell sind bereits weitere europäische Projekte in der Umsetzung, sodass wir unseren Investoren kurze Abrufzeiten bieten und die aktuellen Commitments zügig investieren können.“

Floating-PV und Blaubeeren

Vergangenen Monat wurde öffentlich, dass ein von Recap beratener Fonds für einen Spezialfonds der Volkswohl Bund Lebensversicherungen zwei schwimmende Solarparks erworben hat. Laut einer Pressemitteilung, schwimmen die beiden Floating-PV-Anlagen auf zwei Industrieseen und verfügen zusammen über mehr als 70.000 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 29,2 Megawatt.

Ebenfalls auf Einkaufstour in den Niederlanden: die Versicherungskammer. Diese hat über den Encavis Infrastructure Fund III die derzeit größte in Betrieb befindliche Solaranlage in den Niederlanden erworben. Diese befindet sich in der Provinz Groningen. Dieses Projekt berücksichtigt auch Biodiversitäts-Belange: Zum Solarpark gehören Flächen für Blaubeer- und Blumenbepflanzung.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.