Immobilien
5. März 2020

R+V finanziert Immobilie für 99 Jahre

Besicherung durch die Republik Österreich. Weitere Transaktion mit Signa.

Die R+V-Versicherung leiht dem Immobilien-Tycoon René Benko 250 Millionen Euro für 99 Jahre. Wie Juve, eine Informationsportal für Rechtsanwälte und Steuerberater, berichtet, zeichnet die Wiesbadener Versicherung eine besicherte Anleihe der von Benko gegründeten Signa-Gruppe.

Zentraler Bestandteil dieser Transaktion ist die Postsparkassen-Immobilie in Wien. Das acht-geschössige Jugendstilgebäude gehört laut Juve seit 2013 der Signa. Ende 2019 schloss Signa mit der Republik Österreich einen Baurechtsvertrag, der vorsieht, dass Universitäten und öffentliche Einrichtungen das Baudenkmal für die nächsten 99 Jahre nutzen.

Die Anleihe beruhe auf einer Credit-Tenant-Lease-Struktur. Deren Basis ist ein langfristiger Mietvertrag zwischen dem Immobilieneigentümer und einem Mieter mit sehr guter Bonität – in diesem Fall die Republik. So abgesichert habe Signa eine Anleihe begeben können, die selbst bei dieser langen Laufzeit den Anforderungen einer Versicherung entspricht.

Über die Verzinsung der Anleihe ist nichts bekannt. Anzunehmen ist, dass die lange Laufzeit für die Versicherung bezüglich Kupon und ALM attraktiv ist. Aus Sicht von Signa wiederum offeriert die Besicherung eine trotz der Laufzeit interessante Finanzierung.

Die R+V kann ihre Interessen aber auch noch anderweitig wahren. Im September 2019 berichtete Juve, dass die Signa-Gruppe sich über eine Kapitalerhöhung 1,2 Milliarden Euro für weitere Immobilienkäufe beschafft hat. Unter den Geldgeben befinden sich die R+V, die LVM aus Münster und die RAG-Stiftung.

Ebenfalls im Herbst 2019 beteiligte sich die R+V zudem an der ebenfalls zum Benko-Reich gehörenden Online-Plattform Signa Sports United Gruppe. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung übernahm die R+V 11,6 Prozent an der Sport Onlineplattform. Timm Hoeynck, Bereichsleiter Portfoliomanagement bei der R+V, sagte anlässlich dieser Transaktion: „Mit diesem Investment haben wir uns an einem spannenden und stark wachsenden Unternehmen in einem hochattraktiven Markt beteiligt. Wir freuen uns, die strategische Entwicklung der Signa Sports United langfristig als Partner zu unterstützen.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.