Versorgungswerke
27. April 2021

Schleswig-Holsteins Ärzte mit regionaler Immobilienstrategie

100-Millionen-Euro-Mandat für Belgreen Capital. Schwerpunkt auf Wohnungen.

Das Versorgungswerk der Ärztekammer Schleswig-Holstein feilt an seiner Immobilienstrategie. Wie nun bekannt wurde, hat das Versorgungswerk Belgreen Capital mit dem Aufbau eines diversifizierten Immobilienportfolios in Schleswig-Holstein beauftragt. Der Schwerpunkt des Portfolios liegt im Bereich Wohnen, einschließlich gefördertem Wohnungsbau, Seniorenwohnungen und Studentenapartments. Hinzu kommen weitere Immobilien, die der Daseinsvorsorge dienen, zum Beispiel Lebensmitteleinzelhandel, Gesundheitszentren, Kitas, Schulen, Büros für Behörden und sonstige öffentliche Mieter. Das angestrebte Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 100 Millionen Euro. Das gesamte Kapitalanlagevolumen des Versorgungswerks beläuft sich auf etwa vier Milliarden Euro.

Mögliche Investitionsstandorte seien nicht nur die kreisfreien Städte Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster. Auch kleinere Städte und Gemeinden mit positiven Rahmendaten ab 10.000 Einwohner kämen in Betracht. Mehrere Objektangebote in der Größenordnung zwischen fünf und 25 Millionen Euro habe man bereits geprüft.

Schleswig-Holstein-Fokus

Harald Spiegel, Geschäftsführer des Versorgungswerks, erläutert: „Immobilien machen bereits jetzt etwa ein Viertel unserer Kapitalanlagen aus. Mit der nun eingegangenen Kooperation wollen wir unser Immobilienengagement weiter verstärken, und zwar um Objekte, die jeweils in Schleswig-Holstein liegen, sozusagen vor unserer eigenen Haustür. Unsere Ärztekammer ist unserem Bundesland und seinen Menschen gegenüber verpflichtet. Bei unseren Anlageentscheidungen sind somit nicht allein die üblichen Anlegerinteressen wie Sicherheit und Rendite maßgebend. Wir berücksichtigen dabei auch Aspekte des gesellschaftlichen Nutzens, der außerhalb der medizinischen Versorgung liegt. Denn die durch unsere Mitglieder geleisteten Rentenbeiträge werden aus Einkommen aufgebracht, das in Schleswig-Holstein verdient wird. Diejenigen, die dafür sorgen, nämlich ihre Patienten, sind weit überwiegend Schleswig-Holsteiner. Damit schließt sich ein Kreis. Mit Belgreen Capital haben wir einen Asset Manager gefunden, der eine Affinität zu regionalen Standorten und zu Schleswig-Holstein hat und dabei einen Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltigkeit legt.“

Joseph H. Schrull III, bei Belgreen Capital für das Transaktionsgeschäft verantwortlicher Geschäftsführer, freut sich über den ersten Ankauf: „Mit einem Neubauprojekt in der Metropolregion Hamburg ist uns die erste Investition in 30 seniorengerechte Wohnungen mit ansprechender Architektur und zeitgemäßer Ausstattung gelungen. Damit ist die Immobilie nicht nur im Hinblick auf die fortschreitende demographische Entwicklung nachhaltig. Durch die Einhaltung des KFW 55-Standards und von ESG-Kriterien werden auch ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt.“ Margret Schulenburg, Geschäftsführerin bei Belgreen Capital, ergänzt: „Die Anlagestrategie zielt auf eine langfristige Bestandshaltung, so dass künftige Mieter mit einem verlässlichen Partner rechnen können. Dabei bietet der hohe angestrebte Wohnanteil dem Portfolio Stabilität, während die Beimischung von gewerblichen Nutzungen einen Renditebeitrag leistet. Das Ziel einer konstanten Ausschüttung ist nur mit einer hohen Vermietungsquote zu erreichen und muss durch gutes Management der Immobilien laufend erarbeitet werden.“

Belgreen Capital GmbH ist nach eigenen Angaben Real Estate Investment Manager für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf regionale Wirtschaftsstandorte und den Bereich Social & Healthcare. Die 2020 von Margret Schulenburg und Joseph H. Schrull III gegründete Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, Immobilien ganzheitlich unter Berücksichtigung von ESG-Kriterien zu managen. Der Hauptsitz ist in Hamburg, weitere Standorte sind Gütersloh und Krefeld.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.