Uncategorized
5. Mai 2020

Scope: Nachhaltige Fonds performten in Downturn besser

Besonders in Europa gute Performance. Defensivere Positionierung und sektorale Gewichtung entscheidend.

Nachhaltige Aktienfonds konnten nach einer Analyse der Rating-Agentur Scope ihre Benchmarks oft outperformen. Dies gilt speziell für global ausgerichtete Aktienfonds, die den MSCI World mit durchschnittlich minus 17,2 Prozent um 1,7 Prozentpunkte outperformten. Auch nachhaltige Fonds mit Fokus Europa (minus 20,7 Prozent versus minus 22,3 Prozent des MSCI Europa) und Nordamerika (minus 17,3 Prozent versus minus 17,6 Prozent) schnitten besser ab. Nur nachhaltige Aktienfonds mit Fokus Schwellenländer lagen knapp unter der Benchmark (minus 22,1 Prozent). Damit waren sie noch immer besser als Aktienfonds ohne Nachhaltigkeitsfokus, die hier eine deutliche Underperformance (minus 23,5 Prozent gegenüber dem MSCI Emerging Markets minus 21,6 Prozent) aufwiesen. Auch in Europa, Nordamerika sowie bei globalen Strategien konnten nachhaltige Fonds ihre konventionellen Pendants outperformen. In Europa, wo der Vorteil am größten ist, schnitten nachhaltige Fonds mit minus 20,7 Prozent gegenüber konventionellen Fonds mit 23,1 Prozent deutlich besser ab. Auch gegenüber passiven nachhaltigen Äquivalenten konnten sich nachhaltige Aktienfonds mit Ausnahme Nordamerika überwiegend behaupten.

Gründe für Outperformance

Als Gründe identifiziert Scope die oftmals defensivere Positionierung von nachhaltigen Fonds. Diese liegen einen starken Fokus auf Qualitätsunternehmen mit relativ stabilen Erträgen. Auch die zyklischen Sektoren Energie, Rohstoffe und Industrie sind deutlich geringer in nachhaltigen Fonds repräsentiert, dafür gibt es oft eine Übergewichtung von Unternehmen aus den Sektoren Gesundheit und Basiskonsum, die positiv durch die Krise kamen.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.