Banken
8. Juli 2021

Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling investiert mit Kingstone

Offener Immobilien-Spezial-AIF für bayerische Immobilien. Kingstone engagiert Paul Muno.

Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling investiert mit Kingstone Real Estate über einen offenen Immobilien-Spezial-AIF in Wohn-, Büro-, Logistik- sowie Healthcare- und Sozialimmobilien im südlichen Teil Bayerns. Der Fonds soll auf ein Volumen von mindestens 150 Millionen Euro kommen und in Bestands- und in Neubauimmobilien investieren. Wie verschiedene Medien berichten, wird sich das Ankaufsvolumen für Einzelobjekte voraussichtlich zwischen 15 und 25 Millionen Euro bewegen. Als Service-KVG für das Sondervermögen fungiert die Intreal. Die Bilanzsumme der Sparkasse belief sich im Jahr 2019 auf 5,3 Milliarden Euro.

Kingstone, ein inhabergeführtes Immobilienunternehmen in München, kann künftig auch auf die Expertise von Paul Muno zurückgreifen. Muno ist nun Geschäftsführer und Gesellschafter der Healthcare-Plattform Kingstone Living & Care. Muno soll die Gesellschaft gemeinsam mit Geschäftsführerin Bärbel Schomberg vorantreiben. Zuvor war Muno seit 2011 bei Principal Real Estate.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.