Pensionsfonds
23. September 2020

Sparkassenversicherung gründet Pensionsfonds

Antwort auf Zinsentwicklung. Pensionsfonds steht Verbundunternehmen und Kunden der Gruppe offen.

Die SV Sparkassenversicherung Holding AG (SV) hat die SV Sparkassenversicherung Pensionsfonds AG (SVP) als 100%ige Tochtergesellschaft gegründet. Die Versicherung begründet diesen Schritt damit, dass in den nächsten Jahren der Zins zur bilanziellen Bewertung von Pensionsverpflichtungen deutlich sinkt. Dies führt bei vielen Unternehmen zu hohen Aufwänden und bilanziellen Belastungen. Mit der Übertragung der Pensionsverpflichtungen auf einen Pensionsfonds kann diesem Problem begegnet werden, erläutert die Versicherung.

Die Versicherung bietet damit alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung an. Begleitet wurde die Gründung vom bAV-Berater Heubeck.

Offen steht der SVP den Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und den Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe. Bei der Kapitalanlage nutzt der SVP die Kapitalanlagegesellschaften der Sparkassen-Finanzgruppe. Auf Wunsch könne der SVP auch die Kapitalanlage des jeweiligen Kunden einbinden.

Als Vorstand des SVP wurden Dr. Thorsten Wittmann, Ursula Krauter-Parkinson und Daniel Strohbach ernannt. Die Funktion des Verantwortlichen Aktuars wird von Dr. Michael Kochanski übernommen.

Deutsche Pensionsfonds verwalten drei Milliarden Euro

Pensionsfonds wurden erstmals im Jahr 2002 in Deutschland zugelassen. Zum Ende des Jahres 2018 standen 33 Pensionsfonds unter der Aufsicht der Bafin. Die Kapitalanlagen für Rechnung und Risiko der Pensionsfonds, die nach dem Handelsgesetzbuch zu Anschaffungskosten oder zum Nennwert bilanziert werden, beliefen sich zum 31. Dezember 2018 auf 2,91 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,70 Milliarden Euro) zu Buchwerten.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.