Traditionelle Anlagen
19. September 2018

Spezialfonds legen seit Januar um über 40 Milliarden Euro zu

BVI: Publikumsfonds wachsen dank Mischfonds. Ein Zehntel der Publikumsfonds sind White-Label-Produkte.

Investmentfonds sammelten von Anfang Januar bis Ende Juli 2018 netto 56,3 Milliarden Euro ein. Dabei steuerten offene Spezialfonds mit 43,8 Milliarden Euro den Löwenanteil bei. Insgesamt verwaltet die Branche ein Gesamtvermögen von 3,1 Billionen Euro. Der Zuwachs bei offenen Publikumsfonds von 12,2 Milliarden Euro ist nahezu ausschließlich Mischfonds zu verdanken. Diese Daten trug der BVI zusammen.

Bei den Mischfonds entfallen laut BVI 10,2 Milliarden Euro auf Produkte, die zu gleichen Teilen weltweit in Aktien und Anleihen investieren. Immobilienfonds flossen 3,1 Milliarden Euro zu. Aktienfonds erzielten Zuflüsse von 1,7 Milliarden Euro. Rentenfonds verzeichneten Abflüsse von netto 3,6 Milliarden Euro. Hierzu haben insbesondere Produkte mit Schwerpunkt auf Unternehmensanleihen und Euro-Kurzläufer mit insgesamt drei Milliarden Euro beigetragen.

Zehn Prozent der Publikumsfonds zählt zum White-Label-Vermögen
Wie der Fondsverband weiter berichtet, haben 98 Milliarden Euro und damit fast zehn Prozent des Publikumsfondsvermögens einen Initiator, der weder aus der Unternehmensgruppe der jeweiligen Fondsgesellschaft noch aus dem Anbieterkreis der großen Versicherungsunternehmen und Kreditinstitute stammt. 77 Prozent des Vermögens dieser White-Label-Fonds sind deutschen Vermögensverwaltern zuzurechnen.

portfolio institutionell 19.09.2018/Patrick Eisele

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.