Pensionskassen
29. Januar 2013

Stühlerücken bei der Versorgungskammer

Bei der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) übernimmt ­Daniel F. Just den Vorstandsvorsitz von Lothar Panzer, der mit Erreichen des 65. Lebensjahres ausscheidet.

Just war bislang stellvertretender Vorstandsvorsitzender der BVK in München. Sein Amt als Leiter Kapitalanlage übernimmt André Heimrich, der bereits die Wertpapiere verantwortete.­
Dessen Aufgaben übernehmen nun Anselm Wagner und Dr. Constantin Echter gemeinsam. Wagner zeichnet dabei für die Referate Aktien­fonds und Alternative Investments verantwortlich, Echter für festverzinsliche Wertpapiere, Geldhandel, Realkredite, strukturierte Zinsprodukte und Spread-Investments.
Die Bayerische Versorgungskammer führt die Geschäfte von zwölf berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen, die für ihre Mitglieder und Versicherten Leistungen der Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung erbringen. Sie ist gesetzliche Vertreterin dieser Versorgungseinrichtungen und beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als Fachleute für Fragen der Altersversorgung der jeweiligen Berufsgruppen sowie als Spezialisten für Kapitalanlage, Bau- und Immobilienmanagement, Versicherungsmathematik und Informationstechnologie tätig sind.
portfolio institutionell newsflash 28.01.2013/pe

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.