Alternative Anlagen

100 Milliarden für die Realwirtschaft

Die Allianz hat 100 Milliarden Euro in alternative Finanzierungen für Immobilien, Infrastruktur und Unternehmen investiert. Hochattraktiv ist Private Debt wegen der Überrenditen sowie der geringeren Verlustquoten und Volatilitäten im Vergleich zu liquiden Märkten. Als größten eigenen Vorteil sieht die Allianz die Möglichkeit, Skaleneffekte zu realisieren. Dr. Sebastian Schroff, Global Head of Private Debt der Allianz, spricht mit Patrick ­Eisele über Chancen, Risiken und Umsetzungen von privaten Finanzierungen.

[ mehr ]

Uncategorized

Alles, nur kein Schwarm

Für Privatanleger machen Crowdinvestments und ­-Finanzierungen sonst unerschwingliche Anlageformen wie ­Gewerbeimmobilien oder Private Equity zugänglich. Umgekehrt versuchen Crowdinvesting-­Plattformen häufiger auch institutionelle­ Investoren anzusprechen. Nicht immer mit Erfolg. Die ­digitalen Plattformen werben mit schlankeren Prozessen und Zugang zu neuen Anlageformen, wie zum ­Beispiel zu ­europäischen KMU-Krediten. Ein Blick auf ein ­vielfältiges ­Terrain.

[ mehr ]