Awards
5. Oktober 2020

Telekom Pensionsfonds wird „Bester Pensionsfonds/CTA“

Carsten Velten, CEO des Telekom Pensionsfonds, konnte auf der Awards-Verleihung nicht persönlich anwesend sein, wurde aber live zugeschaltet, um ­seinen Preis entgegen zu nehmen und ­bedankte sich herzlich für die Auszeichnung. Auf Platz zwei schaffte es der HVB Pensionsfonds, auf Platz drei stufte die ­Jury Evonik ein.

In der Kategorie Nummer drei, „Bester Pensionsfonds/CTA“, ­überzeugte der Telekom Pensionsfonds in diesem Jahr die Jury, ­bestehend aus Nigel Cresswell, Head of Investment Germany & Western Europe von Willis Towers Watson, ­Alexander Kleinkauf, Berater bei Mercer, und Marc Oliver Heine von der Lurse AG. Stellvertretend für die Jury verkündete Uwe Rieken, Vorstands­vorsitzender der Faros ­Fiduciary Management AG, den Gewinner zusammen mit Constantin Prinz zu Salm-Salm von der Fondsboutique Salm-Salm & Partner, dem Sponsor der begehrten Kategorie.

Der Pensionsfonds zeichne sich durch ein modernes, progressives Konzept aus, so Rieken, bei dem ein Fiduciary-Management-Team ­beauftragt werde, wobei die Strategie und das Risikomanagement weiterhin intern gesteuert würden. „Der diesjährige Gewinner hat ­bewusst die Entscheidung getroffen, Kernaktivitäten, die Konzentration­ und Fachwissen erfordern, auszulagern, anstatt die eingeschränkten internen Ressourcen zu nutzen oder zu ­versuchen diese auszubauen. Dementsprechend profitiert der Telekom Pensions­fonds auch von ­einem Investmentprozess, bei dem die Zielsetzung, die Risikobudgetierung, das Risikomanagement, die Implementierung und das Monitoring nahtlos ineinander über­gehen und operativ effizient umgesetzt werden“, so Rieken. Weiter lobt die Jury: „Neben der Governance, die wie bereits erwähnt bei allen Teilnehmern sehr gut durchdacht war, überzeugt der ­diesjährige Gewinner ebenfalls mit einer hervorragenden Portfoliokonstruktion. Die Portfoliokonstruktion des Gewinners nutzt nicht nur zahlreiche unterschiedliche Risikoprämien, sondern schafft es zusätzlich, das Portfolio der verschiedenen Zielfondsmanager­ sehr gut mit unterschiedlichen Investmentansätzen aufeinander ­abzustimmen, um so ein optimales Rendite-Risikoverhältnis zu ­implementieren. Die herausragende Portfoliokonstruktion wird mit einer ausführlich formulierten und umgesetzten Nachhaltigkeitsstrategie­ abgerundet. Der diesjährige Gewinner ist ­zudem ein Gründungsmitglied und aktiver Unterstützer der UN ­Global Compact Initiative der Vereinten Nationen.“

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.