Uncategorized
11. September 2020

Über 100 Milliarden Euro nun nachhaltig

BVI: Nachhaltige Fonds knacken 100-Milliarden-Euro-Marke. BVI will diese Entwicklung stärken.

Nachhaltigkeit erhöht die Volumina von ESG-Fonds. Wie der BVI mitteilt, hat das in nachhaltigen Fonds angelegte Vermögen die 100-Milliarden-Euro-Marke überschritten. Zum 30. Juni belief sich das verwaltete Vermögen nachhaltiger Fonds auf 101,7 Milliarden Euro. Ende 2018 waren es noch „nur“ 79 Milliarden Euro. Für diesen Anstieg haben vor allem Publikumsfonds gesorgt, die nun etwa gleich viele Milliarden wie Spezialfonds verwalten.

Auch das Neugeschäft legte kräftig zu. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichneten nachhaltige Fonds Nettozuflüsse von 7,2 Milliarden Euro.

Im Vergleich zum Gesamtmarkt bleiben die 100 Milliarden allerdings fast noch überschaubar. Schließlich verwalten die 114 Mitglieder des BVI ein Gesamtvermögen von über 3,3 Billionen Euro.

„Der Trend zu nachhaltigen Anlagen ist in Deutschland ungebrochen. Damit das weiter so bleibt, setzen wir uns für eine Regulierung ein, die diese Entwicklung stärkt, statt schwächt“, sagt Thomas Richter, Hauptgeschäftsführer des deutschen Fondsverbands BVI. „Nachhaltigkeitsregulierung muss klare Standards schaffen und Grünwäscherei unterbinden.“ Ein stures Festhalten am Fahrplan der Offenlegungsverordnung könne es daher aus Sicht des BVI nicht geben. Richter weiter: „Die Marktakteure in manchen EU-Mitgliedstaaten scheinen zu glauben, dass sie sich mit den Aufsehern auf einen „comply or explain“-Ansatz verständigen und Anlegern Informationen nur häppchenweise zur Verfügung stellen können. Das ist nicht unser Rechtsverständnis, es verhindert ein Level Playing Field innerhalb der EU und es verwirrt die Anleger.“ Damit würde letztlich Vertrauen verspielt.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.