Versorgungswerke
9. Februar 2022

VGV sucht Allrounder für Kapitalanlagen

Die Verwaltungsgesellschaft für Versorgungswerke in Berlin, die VGV, sucht eine Führungskraft. Mehr über das Stellenangebot erfahren Sie hier.

In der zentralen Verwaltungsgesellschaft für Versorgungswerke in Berlin ist ein Führungsposten frei. Konkret sucht das mittelständische Unternehmen mit aktuell rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Leiter (m/w/d) für seine Gruppe Investmentcontrolling/Risikomanagement (Kapitalanlagen).

Auf den erfolgreichen Bewerber kommen zahlreiche Aufgaben zu. Neben der organisatorischen, fachlichen und personellen Leitung der Gruppe Investmentcontrolling/ Risikomanagement sorgt die Führungskraft dafür, dass bei der VGV alle relevanten gesetzlichen, aufsichtsrechtlichen und internen Richtlinien eingehalten werden. Dabei geht es etwa um das Versicherungsaufsichtsgesetz, die Anlageverordnung, die Mindestanforderungen an das Risikomanagement sowie um Kapitalanlagerichtlinien.

Strategische und taktische Asset-Allokation

Darüber hinaus wirkt der Gruppenleiter unter anderem an der Umsetzung der strategischen und taktischen Asset-Allokation der Verwaltungsgesellschaft für Versorgungswerke mit. Auch Fragen zum Asset-Liability-Management stehen auf der Tagesordnung. Der Novize koordiniert in Zukunft die Zusammenarbeit der VGV mit Beratern, Banken, Asset Managern, KVG, Wirtschaftsprüfern und Finanzbehörden.

Der Arbeitgeber erwartet von Bewerbern, dass sie eine Bankausbildung „oder ähnliche Qualifikation“ erfolgreich abgeschlossen haben. Ferner müssen Kandidaten mehrjährige Berufs- und auch Führungserfahrung vorweisen können, um Chancen auf den Posten zu haben. Die VGV erwartet Erfahrungen und Kenntnisse von Anlageprodukten in allen Asset-Klassen. Die vollständige Stellenbeschreibung finden Sie hier.

Netzwerk von Versorgungswerken

Die VGV ist ein Zusammenschluss berufsständischer Versorgungswerke der verkammerten freien Berufe. Der Zusammenschluss der beteiligten Kammern beziehungsweise Versorgungswerke in der VGV dient dem Zweck, im Interesse der Mitglieder der Versorgungswerke eine kompetente, effiziente und kostengünstige gemeinsame Rentenverwaltung zu betreiben, erläutert das Unternehmen.

Aktuell sind in der VGV die Berliner Ärzteversorgung, das Versorgungswerk der Ärztekammer Hamburg sowie die Apothekerversorgung Berlin (inklusive der Mitglieder der Landesapothekerkammer Brandenburg) zusammengeschlossen. Der Organisation gehören außerdem an: das Versorgungswerk der Apothekerversorgung Niedersachsen (inklusive der Mitglieder der Apothekerkammer Hamburg und Sachsen-Anhalt) und der Architektenkammer Berlin (einschließlich der Mitglieder der Brandenburger Architektenkammer).

Weitere Mitglieder sind das Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen (inklusive der Mitglieder der Brandenburgischen Ingenieurkammer und der Hamburgischen Ingenieurkammer-Bau) sowie die Versorgungswerke der Landestierärztekammern Mecklenburg-Vorpommern (inklusive der Mitglieder der Tierärztekammern Berlin und Brandenburg) und Thüringen (einschließlich der Mitglieder der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt). Insgesamt betreuen die Mitarbeiter der VGV derzeit 110.000 Mitglieder der verschiedenen Versorgungswerke.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.