Immobilien
6. Mai 2020

Von Graffen wird Geschäftsführer der BF Capital

Vertrieb und Institutional Relationship Management. Whole-Loan-Mandat von Versicherung.

Jan von Graffen wird neuer Geschäftsführer der BF Capital GmbH, einem auf institutionelle Investoren zugeschnittenen Investmentmanager mit Fokus Real Estate Debt. Er rückt damit für Francesco Fedele in die Geschäftsführung nach, der sich weiterhin auf seine Rolle als CEO der BF Direct AG konzentrieren wird. Von Graffen ergänzt damit Gründungsgeschäftsführer Manuel Köppel in der Geschäftsführung und wird sich auf den Vertrieb und das Institutional Relationship Management konzentrieren. Für dieses dürfte von Graffen beste Kontakte mitbringen. In seiner vorherigen Station war er im Portfoliomanagement als Zentralbereichsleiter Renten/Cash für die Alte Leipziger tätig. Vorherige Stationen waren der Continentale Versicherungsverbund sowie die Süddeutsche Krankenversicherung a.G.

Mandat über 300 Millionen

Bereits seit dem 1. Juli 2019 ist von Graffen als Managing Director für BF Capital tätig – offenbar recht erfolgreich. So konnte BF Capital im April vermelden, ein institutionelles Mandat über 300 Millionen Euro gesichert zu haben. Die Gelder einer „namhaften Versicherung“ sollen für den Aufbau eines Whole-Loan-Portfolios verwendet werden. Zu diesem habe von Graffen maßgeblich beigetragen, so Manuel Köppel, Geschäftsführer der BF Capital. „Jan von Graffen bringt 16 Jahre Berufserfahrung bei großen institutionellen Investoren mit und ist mit den Bedürfnissen und Entscheidungsprozessen dieser Anlegergruppe bestens vertraut. Er wird uns beim weiteren Ausbau der Gesellschaft optimal unterstützen.“

Jan von Graffen, neuer Geschäftsführer der BF Capital, zeigte sich euphorisch: „Ich freue mich sehr über die Bestellung zum Geschäftsführer und bedanke mich bei Manuel Köppel und Francesco Fedele für das in mich gesetzte Vertrauen. Eine meiner zentralen Aufgaben wird das Fundraising für unseren Real Estate Debt Fund sein. Der Fonds soll sowohl in Erstrang- als auch Mezzanine-Finanzierungen investieren und so Wertschöpfung im Rahmen von Projektentwicklungen ermöglichen.“

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.