Asset Manager
15. November 2021

Von Mainfirst zu Fisch AM

Thomas Rutz, Dimitris Nteventzis und Tanja Kusterer verstärken Emerging-Markets-Anleihen-Team bei Fisch. Rutz war seit 2012 bei Mainfirst, wohin Cornel Bruhin zurückgekehrt ist.

Der Bond-Spezialist Fisch Asset Management erhält Verstärkung aus Frankfurt: Drei Manager sind im Lauf des Herbstes zum Züricher Asset Manager gewechselt, in dessen Team für Schwellenländer-Unternehmensanleihen. Thomas Rutz, der seit 2012 Portfoliomanager bei Mainfirst war, wechselte am 1. November zu Fisch und fungiert künftig gemeinsam mit Meno Stroemer als Co-Head Emerging Markets. Vor seinem Wechsel zu Fisch war Rutz seit fast zehn Jahren Fund Manager Emerging Markets und CEO von MainFirst Affiliated Fund Managers (Schweiz) AG. Weitere berufliche Stationen beinhalten unter anderem Clariden Leu, wo er zuletzt als Head Emerging Markets agierte.

Neben Rutz sind auch Dimitris Nteventzis und Tanja Kusterer bereits im September von Mainfirst zu Fisch gewechselt. Die Neueinstellung der drei Portfoliomanager als eingespieltes Team im Bereich Emerging Market Corporates unterstreiche das langfristige und strategische Commitment von Fisch zu dieser Anlageklasse, so Fisch. Nteventzis startete bereits am 1. September als Portfolio Manager Emerging Markets bei Fisch. Er war zuvor seit 2017 bei Mainfirst beschäftigt, zunächst als Portfolio Analyst, danach als Portfolio Manager im Emerging Markets Team. Davor arbeitete er als Research Analyst im EEMEA Cross Asset Strategy & Economics Team bei Merrill Lynch in London. Tanja Kusterer begann am 15. September als Portfolio Managerin Emerging Markets bei Fisch. Sie fungierte vorher seit 2020 als Portfolio Managerin im Emerging Markets Team bei Mainfirst. Zuvor war sie seit 2015 im Corporate Business Development Team der Bank Vontobel tätig.

Anfang November hatte Mainfirst verkündet, sein Emerging-Markets-Team für Schwellenländeranleihen neu aufgestellt zu haben: Für das Management seines Emerging Markets Corporate Bond Fund Balanced und seines Emerging Markets Credit Opportunities Fund sollen künftig vier erfahrene Portfoliomanager verantwortlich zeichnen, einer von ihnen ist Cornel Bruhin, der nach einer Auszeit wieder zum Frankfurter Asset Manager zurückgekehrt ist. Bruhin hat die Emerging Markets-Strategien von Mainfirst aufgegleist und bis Ende 2019 hauptverantwortlich mitgestaltet. Bruhin sei schon seit Oktober wieder für Mainfirst tätig. Das Team soll zudem um einen weiteren erfahrenen Portfoliomanager ergänzt werden, spätestens zum Januar 2022, so die Gesellschaft. Dieser soll dann als Lead Manager und Head des Teams fungieren. Außerdem sind Roman Kostal und Astrid Vogler im Kernteam. Die beiden haben die Fonds bereits in den vergangenen Monaten mitverwaltet. Kostal und Vogler sind seit 2019 respektive 2020 bei Mainfirst und seit 2021 Mitglieder des Teams Emerging Markets Corporate Debt.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.