Pension Management
24. November 2020

Vorstandswechsel im Unterstützungskassen-Bundesverband

Vorstandsvorsitzender Manfred Baier wurde bestätigt. Verband sieht Unterstützungskassenmodell durch Krise gestärkt.

Auf der Mitgliederversammlung des Bundesverband pauschaldotierter Unterstützungskasse e.V. (BV-PDUK) kam es zu Wechseln im Vorstand. Nachdem Elke Smejkal, Dr. Ulrich Gausmann und Zeliko Jorgic sich nicht zur Wiederwahl stellten, konnten Peter Schrade (Institut für Mittelstandsförderung ifm GmbH), Heinz Weber (Weber & Partner) und Klaus Tenbrock (Praemium GmbH) neu in den Vorstand gewählt werden. Im Amt bestätigt wurde der bisherige Vorstandsvorsitzende Manfred Baier, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Nürnberger Authent-Gruppe, ebenso wie Karl-Heinz Gambeck (Gambeck und Kollegen) als Stellvertreter.

Der Verband kann aktuell positive Entwicklungen verzeichnen. So habe die Einführung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) für Rückenwind gesorgt, auch die aktuelle Krise hätten das Unterstützungskassenmodell gestärkt, so Baier: „Die Unternehmen erkennen jetzt in der Krise mehr und mehr, wie sehr eine U-Kasse die Liquidität gerade von mittelständischen Unternehmen stärkt.“ Auch fördere eine solche Einrichtung, in der die Mitarbeiter quasi ihre eigene Altersvorsorge im Unternehmen arbeiten sähen, die Mitarbeiterbindung besonders nachhaltig. „Anders als bei vielen Unternehmen mit Kurzarbeit und versicherungsförmigen bAV-Modellen müssen hingegen die Arbeitnehmer bei den Leistungen einer U-Kasse keine Abstriche hinnehmen“, so Baier. Für das Modell spricht auch die hohe durchschnittliche Durchdringungsquote, welche mit knapp 80 Prozent doppelt so hoch liege wie bei versicherungsbasierten Modellen. Für die Zukunft will der Verband die Gesprächskanäle mit dem Bundesfinanzministerium und dem Ministerium für Arbeit und Soziales aufgenommenen Gesprächskanäle weiter intensivieren und zudem für stärkere öffentliche Wahrnehmung sorgen.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.