Asset Management
25. Mai 2022

Wachwechsel an der DVFA-Spitze

Thorsten Müller löst Stefan Bielmeier ab. Müller will DVFA „mit Augenmaß weiterentwickeln“.

Die gestrigen Neuwahlen beim Berufsverband der Investment Professionals ergaben Neubesetzungen für den geschäftsführenden Vorstand und die Fachvorstände. Thorsten Müller, Lighthouse Corporate Finance GmbH, übernimmt den Vorstandsvorsitz von Stefan Bielmeier, DZ Privatbank. Nach zehn Jahren Amtszeit als führender Kopf des Verbandes stand Bielmeier für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Thorsten Müller wird den Vorstand als Vorsitzender gemeinsam mit Ingo R. Mainert, Allianz Global Investors, und Christoph Schlienkamp, GS&P Kapitalanlagegesellschaft, als stellvertretende Vorstandsvorsitzende führen. Beide wurden wiedergewählt.

Ingo Speich neu an und im Board

Ingo Speich, Deka Investment, verstärkt den Fachvorstand als neues Mitglied. Die Fachvorstände Ulrike Groschopp und Dr. Henrik Pontzen standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Der DVFA bedankt sich herzlich für die mehrjährige Mitarbeit im Vorstand. Damit zählen neben Speich zum Vorstand: Prof. Dr. Christina E. Bannier, Justus-Liebig-Universität Gießen, Peter Thilo Hasler, Sphene Capital, Frank Klein, DWS, Roger Peeters, Advisory und Michael Schmidt, Lloyd Fonds.

Thorsten Müller dankte Stefan Bielmeier für sein außerordentliches Engagement und die hervorragende Zusammenarbeit. Er würdigte den langjährigen Einsatz seines Vorgängers, der den Verband durch schwierige Zeiten geführt hat. Auch wenn Müller teilweise andere Schwerpunkte setzen möchte, ist es sein Bestreben, den Verband im Sinne Bielmeiers weiterzuentwickeln.

Müller ist Spezialist für Primärmärkte

Thorsten Müller ist geschäftsführender Gesellschafter der Lighthouse Corporate Finance GmbH in Frankfurt am Main. Dort ist er für Kapitalmarkt- und M&A-Transaktionen verantwortlich. 2018 wurde Thorsten Müller in den Fachvorstand des DVFA gewählt, wo er sich insbesondere im vergangenen Jahr für die Themen Kapitalmarktunion, KMU und ESG engagierte. Thorsten Müller gilt als ausgewiesener Primärmarkt-Spezialist. Er ist Mitglied in der DVFA Kommission Unternehmensanalyse und Leiter der Arbeitsgruppe MIFID/Regulierung. Weiterhin ist er Co-Head der Capital Markets Commission des Europäischen Analystenverbands (EFFAS) sowie Mitglied des Issuer Market Advisory Committees der Deutschen Börse AG.

Thorsten Müller: „Mein Ziel ist es, den DVFA gemeinsam mit dem Vorstandsteam mit Augenmaß und im Interesse der Mitglieder weiterzuentwickeln. Dabei werden die Positionierung des DVFA in der öffentlichen Diskussion von Kapitalmarktthemen, zugkräftige inhaltliche Angebote für DVFA Mitglieder sowie der kontinuierliche Ausbau des Produktangebots der DVFA Akademie auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Wie bisher wird der DVFA weiterhin seinem Anspruch Verantwortung im Kapitalmarkt gerecht werden und Schwachstellen und Ineffizienzen im Kapitalmarkt benennen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Beispielhaft nenne ich hier die für den Hochleistungsstandort Deutschland völlig unzureichende Anzahl von IPOs von kleinen und mittleren Unternehmen, die extrem wichtig für unser künftiges Wachstum sind. Hier müssen wir in Deutschland deutlich besser werden und gemeinsam an einer wachstumsorientierten Kapitalmarktarchitektur arbeiten. Daneben möchte ich den Verband, wie schon in der Vergangenheit geschehen, für seine Mitglieder attraktiv gestalten und neue Mitgliedergruppen anbinden.“

 

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.