Immobilien
22. Mai 2017

Württembergische kauft Projektentwicklung

Lebensversicherer setzt konsequent auf Immobilien. Jüngster Zukauf ist ein Neubauprojekt bei Stuttgart, dessen Fertigstellung für Frühjahr 2018 geplant ist.

Die Württembergische Lebensversicherung hat ein im Bau befindliches Wohnprojekt mit 101 Appartements und 25 Mietwohnungen im Rahmen eines Forward Deals erworben. Das geht aus einer jüngst veröffentlichten Pressemitteilung der Kanzlei CMS hervor. Die Juristen haben die Württembergische, eine der größten Lebensversicherungen in Deutschland mit Sitz in Stuttgart, bei der Transaktion beraten. 
Das Team um den Stuttgarter Partner Volker Zerr ist auf Immobilientransaktionen spezialisiert und berät dazu laut Pressemitteilung regelmäßig die Württembergische Lebensversicherung. Der Versicherer ist Teil des Finanzdienstleistungskonzerns Wüstenrot & Württembergische. Zuletzt wurde die Württembergische Lebensversicherung beim Verkauf des Kurpfalz Centers Mannheim durch CMS beraten sowie bei der Veräußerung eines Wohnportfolios von rund 500 Wohnungen in München, Hannover, Düsseldorf und Darmstadt. Darüber hinaus haben die Juristen von CMS der Württembergischen beim Ankauf des Wohnturms Skyline in Stuttgart zur Seite gestanden. 
Verkäufer des jüngsten Bauvorhabens ist eine Projektgesellschaft der ZBI Zentral Boden Immobilien AG aus Erlangen. Das Immobilienunternehmen legt den Fokus auf deutsche Wohnimmobilien und verwaltet derzeit mehr als 17.600 Wohn- und Geschäftseinheiten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 
portfolio institutionell newsflash 22.05.2017/Tobias Bürger 
Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.